Gemeinde Oyten zeichnet zahlreiche erfolgreiche Sportler aus

Ergebnis von Talent und Disziplin

Zahlreiche verdiente Sportler wurden jetzt im Oytener Rathaus feierlich ausgezeichnet Foto: Rehak
 ©Rotenburger Rundschau

(ja.) In Oyten werden sportliche Leistungen entsprechend honoriert. Einmal im Jahr werden die verdienten Sportler im Rathaus deshalb öffentlich geehrt. Dazu gehören außerdem ein paar Tanzeinlagen und eine Talkrunde.

„Wenn wir unsere Leute hier auszeichnen“, so Oytens Bürgermeister Manfred Cordes, „dann wollen wir damit die besondere Verbundenheit der Gemeinde mit dem Sport zum Ausdruck bringen.“ 188 Sportbegeisterte haben sich 2013 verdient gemacht. Dabei reichen die Ergebnisse durchaus über die Stadtgrenzen hinaus, es sind auch diverse Kreis-, Bezirks- und Landesmeister vertreten. Diese Leistungen, so Cordes weiter, seien „das Ergebnis von Talent und Disziplin“. Nach der Begrüßungsrede gab es zunächst eine Einlage der Gruppe „Dance Hits for Kids“. Zusätzlich wurde das Programm durch eine Talkrunde mit Gudrun Corus von der Abteilung Turnen bereichert. Als Erstes wurden die Mitglieder des Schützenvereins Mühlentor geehrt. In der Abteilung Bogensport konnten Tammo Garbade, Ole Lübbers, Nele Köster, Lena Panje, Luca Garbade, Mathias Potrafke, Alicia Hegmann, Fabian Köhne, Katrin Rowohlt, Andre Potrafke und Ralf Lundelius die Auszeichnung entgegennehmen. Im Bereich Sportschießen waren es Sandra Bollmann, Inge Bollmann, Björn Kampen, Brigitte Niedrich, Julia Puvogel, Heinz Meyer, Jann Campen und Günter Windhorst. Beim Schützenverein Sagehorn (Sportschießen) erhielten Sara Luehsen, Jessica Ruschmeyer, Jennifer Wulfes, Sara Luehsen, Tjark Luehsen, Paul Damke, Jens Hallmann, Andreas Vollmer, Thomas Böse, Thomas Herbst, Fabian Berg, Renate Fahrenholz, Karin Häfker, Gerda Lührs, Renate Fahrenholz, Vera Gerdts, Andreas Vollmer, Horst Höweler, Heinz Klee, August Benstein, Hartmut Lieder die Auszeichnung. Vom Schützenverein Oyten (Abteilung Bogensport, Recurvebogen) freuten sich Rieke Osmers, Simon Zock, Dennis Müller, Lucas Redecker, Andrea Bischoff, Waltraut Piper, Jakob Denker, Felix Warnke, Lucas Redecker, Jacob Denker, Florian Birkenholz, Andrea Bischoff, Simon Zock, Felix Warnke, Andrea Bischoff, Andreas Dröge und Felix Warnke über die Ehrung, Siegfried Rudolph konnte mit dem Blankbogen punkten. Beim Sportschießen wurden Brigitte Thielbar, Gerhard Bischoff, Wolfgang Glodek, Fred Hallmann und Claus Arnold Thielbar geehrt. Weitere Ehrungen gingen an den TV Oyten. Celina Yaylagül. Fabian Hoffmann, Luca Niclas, Chantal Rafalski, Kacy Knura, Annika Röse und Cynthia Hildebrand wurden aus der Abteilung Judo geehrt. Beim Tischtennis taten sich Tim Loebert, Timon Müller, Michele Troia, Fabio Seekamp, Alexander Semmler, Michael Liegmann, Björn Drinkmann, Daniel Glüß, Marco Gluza, Alexander Semmler, Arne Fichtner, Frank Müller, Johannes Wrede, Rüdiger Sachs, Michael Neuhaus, Jan-Nelson Collado, Michael Liegmann, Dennis Metko, Björn Drinkmann, Marc Struckmeyer, Jan Meißner, Gunnar Drewes, Martin Peter, Tim Loebert, Bernd Osmers, Frank Mindermann, Heiko Wittlich, Thomas Mrotzek, Christian Fischer, Ralf Kramer, Klaus Sobing, Bernhard Büchner, Andreas Sackmann, Jörn Vogelsang, Hagen Lohse, Kai Tolksdorf, Michael Künning, Rainer Bläs, Jens Rosebrock, Jan-Thomas Reimar und Martin Peter erfolgreich hervor. Aus der Abteilung Handball wurde die weibliche E-Jugend (Michelle Abent, Clara-Marie Borchert, Gina Ehlers, Emily Hübner, Wiebke Meyer, Janne Pohlmann, Lena Prütt Fenja Rohlfs, Lina Schidzig, Svenja Warnken, Kate Young mit ihren Trainerinnen Nina Schaars und Jana Moll) Niedersachsenmeister im Beachhandball. Die weibliche B-Jugend wurde Meister in der Oberliga Nordsee: Birte Hemmerich, Anna Franke, Anna-Lena Meyer, Nele Siemers, Pia Marie Franke, Kira Franke, Franca Jacob, Julia Otten, Lisa Schorn, Lea Bertram und Johanna Struffel mit ihren Trainern Carolin Pleß und Manfred Hartkopf. Die ersten Damen wurden Meister in der dritten Bundesliga: Katharina Kruse, Manuela Heise, Carolin Pleß, Kim Pleß, Anna-Lena Kruse, Jacqueline Reinhold, Lisa Rajes, Ivonne Krängel, Denise Engelke, Julia Züter, Kim-Hanna Heidorn, Miriam Thamm und Romina Kahler mit Trainer Sebastian Kohls. In der Abteilung Leichtathletik wurden Anna-Lena Witt, Jaqueline Lange, Zoe Binowski, Timo Blau, Fabian Schmidt, Bernd Kunze, Holger Rennekamp, Wolfgang Gropp, Jürgen Hofmann und Hendrik Hemmerich ausgezeichnet, bei den Turnern waren es Mia Geßler, Nils Elfers, Simon Seekamp, Dominic Fach, Gudrun Corus und Birgit Vogelsang. Aus der Reitgemeinschaft Klein Hollen konnten sich Iris Pichel und Kim Winkelmann freuen. Beim TSV Bassen Abteilung Judo erhielten Jan Harting, Falko Bruns, Felix Oedekoven, Nico Greifenhagen und Niklas Kranz eine Auszeichnung. Beim Geräteturnen sicherte sich Sean Spritzer die beste Einzelwertung in der Bezirks- und Landesmeisterschaft sowie den siebten Platz bei der Landesmeisterschaft. Auszeichnete Leichtathleten beim TSV Bassen sind Ursula Siewert und Norbert Junge. Beim Tennisclub Oyten taten sich Niklas Gerken, Jenni Dähne, Laureen Dähne, Jannis Duhn, Fabian Schmidt, David Sundermann und Tristan Vornbäumen hervor. Bei den Erwachsenen wurden die ersten Herren 40 Meister der Bezirksliga im Sommer (Frank Hahn, Manual Reichel, Martin Kehmna, Sascha Erbacher, Rüdiger Klein, Ralf Möller, Jens Gerken, Jan Jasper und Jörn Michaelis). Die zweiten Herren 60 sicherten sich den Titel Meister der Bezirksmeisterklasse im Sommer (Detlef Itzen, Klaus Kahrs, Werner Peters, Dr. Hubertus Stobbe, Gregor Schulz, Karl-Christian Oelker, Jürgen Kalm, Reinhard Katzer, Rainer Drechsler, Uwe Fahrenholz). Bei den vierten Dodenhof-Open wurde Ralf Möller Sieger der Nebenrunde (Herren B LG 10 bis 16).

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität

24.04.2020

Frühlingsbilder

08.03.2020

Sportabzeichen Übergabe Sottrum

24.02.2020

Bassen Helau