Ein besonderer Tag der offenen Tür am Gymnasium

Sich typisieren lassen

(vm). Zum Tag der offenen Tür des Ottersberger Gymnasiums am Samstag, 27. April, von 11 bis 14 Uhr, wird es eine besondere Aktion geben: Auf Initiative der Zehntklässlerin Lara Glatt findet eine Typisierungsaktion für die Deutsche Gesellschaft für Knochenmarkspende (DKMS) statt. Die Vorbereitung hat bereits im vergangenen Schuljahr begonnen.

Angeregt durch ein für den Biologieunterricht vorzubereitendes Referat begann die Schülerin, sich intensiv mit dem Krankheitsbild Knochenmarkkrebs auseinanderzusetzen. Während ihrer Recherche wurde sie folgerichtig auf die DKMS aufmerksam, die Aufklärungsarbeit zum Thema Knochenmarkkrebs betreibt. Lara fühlte sich davon angesprochen und fasste den Entschluss, die Typisierungsaktion an ihrer Schule organisieren. Sie schaffte es, ihre Mitschüler von ihrer Idee zu überzeugen und trat an die Schulleitung mit der Bitte heran, sie zu unterstützen. Ergebnis: Sie gewann die Zustimmung des Schülerrats, des Schulelternrats und der Gesamtkonferenz mit recherchierten Referaten zum Thema. Der Schülerrat beschloss daraufhin, einen Teil des Erlöses des jährlich stattfindenden Sponsorenlaufs für eine Typisierungsaktion zu verwenden. Exakt 1.675,40 Euro kamen auf diese Art zustande. Diese Summe wurde ergänzt durch verschiedene Aktionen der Klasse 10a, sodass am Ende die Summe von 2.517,93 Euro auf das Konto der DKMS überwiesen wurden und damit eine Typisierungsaktion finanziert werden kann. Typisieren lassen kann sich jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Die Schulgemeinschaft des Gymnasiums Ottersberg, Schüler, Eltern und Lehrer laden alle ein, die Aktion zu unterstützen. „Wir Lara Glatt, die durch ihr ganz außergewöhnliches Engagement diese besondere Sache ermöglicht hat“, erklärt die Schulleitung.

19.09.2018

Deutsche Meisterschaft Solo I-Lizenz

18.09.2018

Erntefest Sothel

16.09.2018

Erntefest Sottrum

16.09.2018

Erntefest Bötersen