Täter drohen mit Schusswaffe

Supermarkt beraubt

Mit einer Schusswaffe wurden Angestellte eines Supermarktes in der Hauptstraße in Oyten bedroht und aufgefordert, den Tresor zu öffnen. Die Polizei Achim und Verden sucht nun nach den Tätern.
 ©

Oyten (r/bb) Zu einem schweren Raub auf einen Supermarkt in der Hauptstraße kam es am Montagabend gegen 22.10 Uhr. Zwei bislang unbekannte Täter überraschten am Hintereingang eine aus dem Lebensmittelgeschäft herauskommende 52 Jahre alte Mitarbeiterin und schubsten diese unter Vorhalt einer Schusswaffe zurück in den Supermarkt. In diesem hielten sich zum Tatzeitpunkt drei weitere Mitarbeiter im Alter von 22 bis 32 Jahren auf. Die Mitarbeiter wurden durch die Täter aufgefordert, sich auf den Boden zu legen. Einer der Angestellten wurde anschließend unter Vorhalt der Schusswaffe aufgefordert, den Tresor zu öffnen.

Durch die Täter wurden daraufhin mehrere Tausend Euro Bargeld entwendet. Im Anschluss ergriffen die Täter unerkannt die Flucht. Die 52-jährige Mitarbeiterin wurde durch die Tat leicht verletzt und durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Die übrigen Angestellten blieben nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt. Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen konnten die Täter bisher nicht angetroffen werden. Die Polizei hat noch vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen handelt es sich bei einem der Täter um einen circa 1,75 Meter großen, circa 25 Jahre alten Mann mit athletischer Statur. Zum Tatzeitpunkt war dieser mit einer schwarzen Jacke, einer Kapuze über dem Kopf, Handschuhen sowie einem roten oder dunklen Tuch, welches das Gesicht bedeckte, bekleidet. Weiterhin sprach er akzentfrei Deutsch. Der zweite Täter ist nach derzeitigen Erkenntnissen circa 1,85 Meter groß, etwa 25 Jahre alt und hat ebenfalls eine athletische Figur. Zum Tatzeitpunkt war er mit einer schwarzen Trainingsjacke, einer schwarzen Jacke, einer Kapuze über den Kopf, blauen Turnschuhen, Handschuhen sowie ebenfalls einem roten oder dunklen Tuch bekleidet. Nach den ersten Ermittlungen nutzten die Täter für die Tat möglicherweise einen dunklen VW Golf VII. Mögliche Zeugen, die verdächtige Umstände wahrgenommen haben oder Hinweise zu dem dunklen VW Golf VII oder den beschriebenen Personen geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 04202/9960 bei der Polizei in Achim oder unter der Telefonnummer 04231/8060 bei der Polizei in Verden zu melden.

Autor

Björn Blaak Björn Blaak
 04261 / 72 -435
 bjoern.blaak@rotenburger-rundschau.de

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität

24.04.2020

Frühlingsbilder

08.03.2020

Sportabzeichen Übergabe Sottrum

24.02.2020

Bassen Helau