Oyten - Ehepaar ausgeraubt

Ehepaar ausgeraubt

Rotenburger Rundschau
 ©

Oyten. Am Donnerstagmorgen, 12. Februar,  wurde ein Ehepaar in seinem abgelegenen Wohnhaus nahe des Oyterdamms Opfer eines Raubes. Gegen 7 Uhr klingelten die Täter an der Haustür.

Als der 53-jährige Ehemann die Tür öffnete, wurde er sogleich von fünf Männern in den Innenraum gedrängt. Dort forderten sie von dem Ehepaar die Herausgabe von Bargeld. Nachdem die Täter eine geringe Menge Geld erlangten, flüchteten sie unerkannt. Verletzungen trug der Ehemann davon, der von einem Täter geschlagen wurde. Daher musste er in einem Krankenhaus behandelt werden. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, bei denen neben dem Polizeikommissariat Achim auch umliegende Dienststellen und die Bremer Polizei beteiligt waren, führten nicht zum Aufgreifen der Täter. Den Ermittlern liegt eine Beschreibung der Männer vor. Demnach waren vier Männer dunkel gekleidet und mit Sturmhauben, Mützen oder Tüchern maskiert. Ein weiterer Täter trug einen grünlichen Parka. Vermutlich nutzten die Räuber ein dunkles Auto. Ersten Ermittlungen zufolge befanden sich bereits am Freitag, 6. Februar, ebenfalls gegen 7 Uhr morgens verdächtige Personen an der Haustür der Opfer. Zeugen, die an diesem Tage oder auch am Donnerstag verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Achim unter Telefon 04202/9960 oder bei einer anderen Polizeidienststelle zu melden..

24.04.2020

Frühlingsbilder

08.03.2020

Sportabzeichen Übergabe Sottrum

24.02.2020

Bassen Helau

21.02.2020

BIT in Oyten