Es tut sich was in Ottersbergs guter Stube

Neues Leben in der City

Demnächst sollen Asylbewerber in der Langen Straße in Ottersberg eine neue Bleibe finden.
 ©Björn Blaak

Ottersberg (bb). In der City stehen wieder Veränderungen an. Nicht nur, dass eine Planungsgruppe versucht, aus dem Kortlang-Gebäude ein Kunst- und Kulturzentrum entstehen zu lassen, auch ein neues Sandwich-Restaurant plant noch vor dem Sommer in der Grünen Straße zu eröffnen. Das Maklerbüro, das dort zur Zeit noch ansässig ist, wird sich räumlich verändern. Der ortsansässige Supermarkt will die freigewordene Apothekenfläche für eigene Zwecke nutzen und auch in der Langen Straße zwischen Buchhandlung und Pfadfindern zieht neues Leben ein.

Dort zeugte der Container vor der Tür seit einiger Zeit von Umbautätigkeiten. Grund: Das Gebäude wurde vom Flecken angemietet und soll einer neuen Bestimmung zugeführt werden: Asylsuchende können dann dort eine neue Bleibe finden.

Wann es soweit ist und wieviele Menschen dort einziehen werden, ist allerdings noch nicht sicher.

Jürgen Buthmann-von Schwartz vom Flecken Ottersberg sagte gegenüber der Rundschau: „Sobald wir eine Zuweisung von Personen über den Landkreis Verden bekommen, wird das Gebäude belegt“.

Autor

Björn Blaak Björn Blaak
 04261 / 72 -435
 bjoern.blaak@rotenburger-rundschau.de

13.07.2020

In Krieg und Frieden

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität

24.04.2020

Frühlingsbilder

08.03.2020

Sportabzeichen Übergabe Sottrum