60 Jahre verheiratet: Cathrin und Karlbertus Janssen

„Noch viel zu entdecken“

Cathrin und Karlbertus Janssen begehen 60-jähriges Ehejubiläum. Foto: Elke Keppler-Rosenau
 ©

Oyten. Wenn Cathrin und Karlbertus Janssen aus Oyten heute auf die vergangenen 60 Jahre ihrer Ehe zurückblicken, tun sie das voller Zufriedenheit. Dennoch, auf dem Sofa sitzen und den Lebensabend genießen, ist nicht ihr Ding. Sie hinterfragen Politik, Kunst, Kultur, die Entwicklung Deutschlands, setzen sich mit aktuellen Themen auseinander und schreiben sich an der Universität Bremen als Gasthörer für Vorlesungen ein.

Bevorzugte Themen sind dabei Psychologie, Religionswissenschaften, Gehirnforschung und sind Mitglieder in philosophischen Arbeitskreisen. Karl Marx, derzeit wegen seines Geburtstages in aller Munde, ist im Moment Gegenstand eines regen gedanklichen Austauschs. Die intellektuelle Ebene, auf der sich beide bewegen, bestimmt ihren Alltag, lässt sie aber auch nicht wirklich alt werden. Sich mit ihnen zu unterhalten, ist spannend und unterhaltsam.

Cathrin Janssen, damals noch Voss, aus einer uralten Pastorenfamilie in Ostfriesland stammend, ist gelernte Apothekenhelferin, wie der Beruf der PTA damals noch genannt wurde. Sie erweiterte ihren beruflichen Horizont in Richtung Journalismus und machte sich als Pressefotografin einen Namen.

Karlbertus Janssen, Elektrotechniker, Ingenieur, Radiomechaniker, Qualitätsmanager bei namhaften Firmen wie Telefunken, war in seinem Berufsleben beim Radio und Fernsehen tätig. Alles, was mit Kommunikationstechnik zu tun hat, fasziniert ihn und seine private Leidenschaft verbindet ihn als Funkamateur mit der ganzen Welt.

Als sie am 12. Mai 1958 nach einer Fernbeziehung heirateten, war Deutschland noch im Aufbau. Eine kleine, bescheidene Hochzeit musste genügen. Eine richtige Wohnung gab es für das junge Paar zunächst nicht. Man wohnte möbliert, später in einem Schrebergarten und in einer Altbau-Wohnung, bis Telefunken eigene Wohnungen für ihre Angestellten baute.

Noch im Jahr der Hochzeit wurde ihr einziges Kind, ein Sohn geboren, der heute mit Zwillingssöhnen die Familie komplettiert.

1972 kaufte das Paar in Oyten ein gemütliches Reihenhaus, pflegt eine gute Nachbarschaft und fühlt sich dort außerordentlich wohl. „Aber wir haben nicht nur gearbeitet. Wir sind auch gerne verreist und haben uns die Welt angesehen“, sagte Cathrin Janssen. Nordcap, Italien, Australien, Amerika, Neuseeland, aber auch die sächsische Schweiz waren bevorzugte Ziele. „Heute bevorzugen wir nahe Ziele, denn auch hier gibt es noch viel zu entdecken“, sind sich beide einig und freuten sich zur Diamantenen Hochzeit auf ein großes Fest mit der Familie, Freunden und Nachbarn.

16.10.2018

Erntefest Jeersdorf

16.10.2018

Erntefest Wohlsdorf

16.10.2018

Erntefest Helvesiek

16.10.2018

Fußballschule in Scheeßel