Trecker als Lichterkette unterwegs

Bunter Konvoi

Amelie Gieschen mit geschmücktem Traktor. Foto: Tobias Woelki
 ©

Quelkhorn (woe). Ein Lichtermeer rollte durch die Straßen. Viele schienen angenehm überrascht, als sie die mehr als 35 Traktoren in der Dunkelheit entweder an ihrem Haus oder auf größerer Sichtweise durch die Ortschaften rollen sahen.

Zur ersten Adventsfahrt hatte die Landjugend Weser-Wümme am späten Nachmittag am dritten Advent eingeladen, organisiert durch Amelie Gieschen und Jörn Rebers.

So kamen die Landwirte mit ihren Traktoren zunächst auf dem Firmengelände eines Quelkhorner Lohnunternehmens am Rande der Ortschaft zusammen. Ein Traktor nach dem anderen rollte bunt leuchtend auf das Areal. Manche Landwirte hatten sogar einen verzierten Tannenbaum an der Motorenhaube befestigt.

Als alle Fahrzeuge eingetroffen waren, startete die Adventstour in Richtung Fischerhude über Sagehorn, Oyten, Schaphusen, Bassen, Ottersberg und Otterstedt. Mit einem kleinen Schlenker nach Dipshorn ging es schließlich wieder am Abend nach Quelkhorn, wo sich die Karawane auflöste und jeder wieder nach Hause fuhr.

„Die meisten Teilnehmer kamen aus dem Landkreis Verden, einige aus den Nachbarlandkreisen Rotenburg und Osterholz“, erklärte später Vereinssprecherin Amelie Gieschen.

„Wir erhielten nur positive Rückmeldungen. Bereits jetzt haben wir Anfragen, ob wir diese Aktion im kommenden Jahr wiederholen. Wir können uns das gut vorstellen“, sagte sie.

Sie ergänzt: „In manchen Ortschaften hat uns die Ortsfeuerwehr begrüßt, in dem ein Feuerwehrfahrzeug an der Straße stand und die Blaulichter beim ersten Traktor anschaltete und beim letzten wieder aus. Das fanden wir toll.“

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln