Rückblick und Vorschau bei der Feuerwehr Otterstedt

Förderverein soll kommen

Bianka Sackmann, Heiko Kruse, Thomas Schepelmann, Horst Hartmann und Helmut Ivers während der Jahreshauptversammlung. Foto: Tobias Woelki
 ©

Otterstedt (woe). Ottersberg hat einen, Fischerhude hat einen, Posthausen hat einen, und die Freiwillige Feuerwehr Otterstedt bekommt bald einen: und zwar einen Förderverein. Auf dem gut besuchten Jahrestreffen der Freiwilligen Feuerwehr Otterstedt gab Ortsbrandmeister Heiko Kruse bekannt, dass die Ortsfeuerwehr am Freitag, 28. Februar, ab 20 Uhr im Gemeindehaus einen Förderverein gründen wird. Alle Interessierten, die ihre Ortsfeuerwehr unterstützen möchten, sind dazu eingeladen.

In seinem Jahresbericht erklärte Ortsbrandmeister Kruse: „In 2019 rückten wir zu 24 Einsätzen, darunter sieben Bränden, fünf technischen Hilfeleistungen, einem Gefahrguteinsatz und zu elf Einsätzen als eine Folge einer ausgelösten Brandmeldenanlage aus.“

Aktuell zählt die Ortsfeuerwehr 47 Aktive und 14 Kameraden in der Altersabteilung.

„Neben dem regelmäßigen Übungsdienst absolvierten Kameraden 23 Lehrgänge in unterschiedlichen Bereichen, organisierten wir das Erntefest erneut und richteten einen Blutspendertermin aus, zu dem 79 Blutspender kamen“, erklärte der Otterstedter Feuerwachenchef und erinnerte an den Bau des neuen Feuerwehrhauses, in den die Kameraden im Sommer einziehen werden. Dazu planen sie eine Einweihungsfeier.

Gemeindebrandmeister Thomas Schepelmann bedankte sich bei der Mannschaft für die vielen geleisteten Stunden und erklärte, seine Amtszeit als Gemeindebrandmeister sei vorbei und er werde sich zurückziehen. „Keine Verantwortung zu tragen und als Helfer nur das machen, was einem der Gruppenführer sagt, ist auch schön“, stellte der Gemeindebrandmeister fest und zeichnete für 40 Jahre Verbundenheit Helmut Ivers und für 25 Jahre Treue zur Ortsfeuerwehr Bianka Sackmann aus.

Ortsbrandmeister Heiko Kruse sprach zahlreiche Beförderungen aus. Vom Anwärter zum Feuerwehrmann ernannte Kruse Michael Völkner, Fabian Mangold, Benneth Ohlmann, Luis Meier, Jost Klocke und Fiete Rieckenberg, zum Oberfeuerwehrmann beförderte Kruse Karsten Rugen, Nico Schreuder, Jan Schlobohm, Niko Hofmann und Markus Bartels.

Für mehr als 35 Jahre ehrenamtliche Kommadoarbeit würdigte Heiko Kruse den Einsatz des ehemaligen Ortsbrandmeisters Horst Hartmann und Seniorenbeauftragten. Das Amt hat nun Heinrich Maack übernommen.

Auch bestätigte die Versammlung für weitere sechs Jahre Ortsbrandmeister Heiko Kruse im Amt, wählte die Einsatzgruppe zu Gruppenführern Günter Meyer und Nils Reinke, zum Kassenwart Markus Lange, zum Schriftwart Wilfried Bartels, zum Atemschutzbeauftragter Stefan Bartels, zur Schulbeauftragten Wiebke Schreuder und zum Pressewart Markus Lange.

08.03.2020

Sportabzeichen Übergabe Sottrum

24.02.2020

Bassen Helau

21.02.2020

BIT in Oyten

14.02.2020

Ausbildungsmesse Visselhövede