Premiere im Rektorhaus

Repaircafé startet

Freuen sich auf die Premiere des Repair-Cafes im Rektorhaus am 6. Februar (von links): Wilfried Voortmann, Sabine Bartram und Jana Czichos. Foto: Björn Blaak
 ©

Ottersberg (bb). Mitte Dezember berichtete diese Zeitung über ein geplantes Repair-Café in Ottersberg (siehe Artikel „Tüftler gesucht“ auf www.rotenburger-rundschau.de). Nun geht es los. Das Repair-Café im Rektorhaus öffnet seine Türen.

„Willkommen sind Besucher, die Hilfe für ihre mitgebrachten, defekten Gebrauchsgegenstände benötigen, für die sich eine Reparatur im Fachgeschäft nicht mehr lohnt. Für die Bereiche Elektronik, Kleinelektrogeräte, Textil und Holzarbeiten stehen ehrenamtliche Reparaturfachleute und die notwendigen Werkzeuge vor Ort bereit“, teilt Initiatorin Sabine Bartram in einer Pressemeldung mit.

Fahrräder, Mopeds, Kühlschränke und andere Großgeräte werden dort nicht angenommen. Bartram weiter: „Anders als in einem Fachgeschäft, bieten die Reparaturfachleute im Repair-Café ihre Hilfe kostenlos an und entscheiden eigenständig, ob sie bestimmte Gegenstände reparieren, die Reparatur begrenzen oder einstellen.“ Bartram wünscht sich, dass die Besucher die defekten Dinge nicht einfach abgeben, sondern im Kontakt bleiben und im besten Fall den Schaden gemeinsam mit der Helferin oder dem Helfer aus dem Repair-Café beheben. Zur Überbrückung der eventuell entstehenden Wartezeit werden Kaffee, Tee, Kekse oder Kuchen angeboten. So soll auch die Möglichkeit geschaffen werden, miteinander ins Gespräch zu kommen. Über freiwillige Beiträge für entstehende Unkosten freut sich das Team genauso wie über die anstehende Premiere des Repair-Cafés am Donnerstag, 6. Februar, von 15.30 bis 19 Uhr im Rektorhaus, Am Brink 9 in Ottersberg. Parkplätze sind vorhanden.

Autor

Björn Blaak Björn Blaak
 04261 / 72 -435
 bjoern.blaak@rotenburger-rundschau.de

26.08.2020

Kinder machen Theater

13.07.2020

In Krieg und Frieden

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität

24.04.2020

Frühlingsbilder