Ottersberger Frühlingszauber lockt Besucher

Das Ding am Brink

Reges Treiben herrschte auf dem Frühlingszauber. Foto: Elke Keppler-Rosenau
 ©

Ottersberg (kr). „Warm ist es nicht gerade, aber dafür scheint wenigstens die Sonne“, bibberte Karen Marheine, Leiterin der Gemeindebücherei, vor sich hin. Sie betrieb vor der Bücherei einen Stand beim Ottersberger Frühlingszauber und bot Lesestoff zu Schnäppchenpreisen an. Neben Marheine hatten sich rund 30 weitere Stände auf dem Vorplatz der Wümmeschule verteilt, darunter einige Gewerbetreibende aus Ottersberg, fliegende Händler und echte Flohmarktbeschicker.

Umweht von Bratwurst- und Schmalzkuchenduft bimmelte ein Kinderkarussell fröhlich Runde um Runde und erfreute kleine Kinder, die nicht genug davon bekommen konnten, in den niedlichen Wagen mitzufahren.

Das DRK präsentierte stolz ein Quad für spezielle Einsätze und die freiwillige Feuerwehr war gleich mit drei Einsatzwagen vor Ort um seine Schlagkraft zu demonstrieren.

Zwei umfangreich ausgestattete Löschfahrzeuge konnten besichtigt werden und ein TLF im Mini-Format, mit dem sich Kinder über den Busbahnhof ziehen lassen konnten, waren der Hingucker.

Die „Gemeinwohl Ökonomie“ warb dafür, dass die Wirtschaft das Menschenwohl anstatt den stetig wachsenden Gewinn zum Wohle der Menschen in den Vordergrund stellen sollte, und der Versicherer VGH war mit seinem Brandschutzmobil angerückt, um zu zeigen, wie schnell Brände entstehen können.

Gegenüber dem Atelierhaus gab es einen Stand der Steinfelder Werkstätten, an dem ein Schmiedefeuer vor sich hin glimmte. Metallhandwerkermeister Henri Albrecht zeigte dem Publikum den Umgang mit Hammer und Amboss und beantwortete viele Fragen zu seiner Passion.

Ein Hobbygärtner betrieb einen interessanten Pflanzenmarkt. „Die Tomatenpflanzen haben ein bisschen Frost abbekommen, aber die erholen sich wieder, versprach der Mann mit dem grünen Daumen und freute sich, dass seinen Setzlingen Aufmerksamkeit geschenkt wurde.

Auf dem Flohmarkt gab es derweil alles, was das Trödlerherz höher schlagen lässt.: Klamotten in allen Größen und Farben, Geschirr, Gläser, Bestecke, Vasen, ausrangierte Handtaschen.

Wem es nach einem ausgedehnten Bummel nach Musik dünkte, war bei dem Nachwuchs-Orchester von Musikpädagogin Vera Menzen richtig, die den Frühlingszauber zum Anlass nahm, mit ihren Schützlingen ein kleines Konzert zu veranstalten, für das, wie sie sagte, eifrig geübt worden war. Selbstgeschriebene und überlieferte Frühlingslieder wurden vom Publikum großzügig beklatscht und stolze Eltern sowie Großeltern zückten ihre Handys, um diesen Moment im Bild festzuhalten.

Der Frühlingszauber, der vom Verein der Selbstständigen Ottersberg (VdSO) seit 1997 bisher alle zwei Jahre veranstaltet wurde, soll laut Vorsitzendem Christian Statz, künftig jährlich stattfinden, um das dörfliche Geschehen an der Wümme interessanter zu machen und die Menschen mehr zusammenzubringen.

17.07.2019

Beeke-Festival Aufbau

17.07.2019

Dehoga Freisprechung

13.07.2019

Oper und Operette in Waffensen

12.07.2019

Ehrenamtskarte