Neue Konzepte greifen

Otterbad 2019

Das Otterbad soll 2020 umfangreich saniert werden. Das bedeutet, dass der Badbetrieb in diesem Jahr noch ohne Störungen ablaufen soll. Foto: Tobias Woelki
 ©

Ottersberg (r/bb). „Die an jedem ersten Samstag im Monat stattfindende Kinderbadeparty wird in der gewohnten Form im Jahr 2019 nicht mehr stattfinden“, teilt der neue Betriebsleiter des Otterbades René Grabowski in einer Pressemeldung mit. Warum das so ist, erklärt er ebenfalls: „Die einerseits beliebte, jedoch in den letzten Monaten nicht mehr zahlreich besuchte Badeparty können wir aus wirtschaftlichen Gründen in dieser Form nicht aufrechterhalten.“ Stattdessen soll die Energie des Otterbad-Teams in besondere Events fließen. Diese speziell für Kinder geplanten Veranstaltungen sollen unter einem aktuellen Motto etwa vier bis sechs Mal im Jahr stattfinden. Grabowski und sein Team offenbaren allerdings noch keine Details: „So viel sei verraten, wir befinden uns mitten in der Planung und werden die Events rechtzeitig vorher bekannt geben, denn unsere jüngsten Gäste liegen uns sehr am Herzen.“

Die dadurch frei werdende Beckenzeit am Samstag wird an eine Schwimmschule abgegeben. Somit seien fest planbare Einnahmen kalkulierbar, die eine zusätzliche finanzielle Entlastung des Otterbades bedeuten und die Schwimmausbildung in der Gemeinde fördern würden.

Auch die hauseigenen Seepferdchen-, Bronze- und Silberkurse starten im Januar neu. Ab sofort können Kinder ab fünf Jahren wieder angemeldet werden. „Die langen Wartelisten der Vergangenheit wurden stetig abgearbeitet und die Wartezeiten so auf ein Minimum reduziert“, erläutert Servicekraft Petra Haverkamp. Sie ergänzt: „Schriftliche Anmeldungen können an der Otterbadkasse abgegeben werden, die Formulare liegen dort aus, können aber auch auf der Homepage www.ewerk-ottersberg.de/otterbad abgerufen werden. Die Einladungen erfolgen dann ausschließlich per E-Mail etwa drei Wochen vor dem ersten Kurstermin.“

Anfängerkurse mit dem Ziel, das „Seepferdchen“ zu erreichen finden zweimal wöchentlich, montags und donnerstags bzw. dienstags und freitags, statt. Bronze- und Silberkurse werden einmal pro Woche, entweder Montag oder Donnerstag durchgeführt.

Unklarheit bestünde weiterhin darüber, wann genau das Otterbad für die Sanierungsarbeiten schließen muss. „Aktuell gehen wir davon aus, dass die Arbeiten am Ende des Jahres beginnen und die Hauptarbeiten mit Schließung des Bades ab März 2020 durchgeführt werden.

Dies bedeute, dass es bis zum Herbst 2019 definitiv keine Einschränkungen des Badevergnügens geben wird“, bestätigt der Betriebsleiter des Ottersberger Elektrizitätswerks Helge Dannat.

Autor

Björn Blaak Björn Blaak
 04261 / 72 -435
 bjoern.blaak@rotenburger-rundschau.de

25.06.2019

150 Jahre Finteler Wehren

24.06.2019

Hurricane: Stimmung 7

24.06.2019

Hurricane: Stimmung 8

23.06.2019

Hurricane: Stimmung 5