KuKuC braucht nach Einbruch weiter Unterstützung

Geld oder Regen

Nach dem Diebstahl des musikalischen Equipment ist der Ottersberger Kultutverein KuKuC auf Spenden angewiesen, um nicht im Regen zu stehen.
 ©

Ottersberg (kr). Krise, Einbruch, Diebstahl: Der Kulturverein Ottersberg („KuKuC“) hatte es in jüngster Zeit alles andere als leicht. Um weiter aktiv bleiben zu können, sind die Kulturschaffenden nun auf Spenden angewiesen.

Nach dem Einbruch und dem damit verbundenen Verlust der Musikanlage im Schützenhaus Kreuzbuchen in Ottersberg ließ der „KuKuC“, der für das Logo des Kulturvereins Ottersberg steht, seine Flügel hängen. Nach der Absage der Veranstaltungen wegen der Corona-Pandemie lag die Hoffnung auf Lockerungen und einem Durchstarten am 12. September. Künstler aller Genres konnten nicht auftreten, den Menschen fehlten die Events, die lockeren Zusammenkünfte bei einem Bier, Glas Wein und angesagter Musik.

Der Vorstand um Gerd Geiser und Jan Jaap Roosing wandte sich an die Öffentlichkeit und ließ den KuKuC um Hilfe rufen. Es gingen tatsächlich einige großzügige Spenden ein, die aber leider noch nicht ausreichen, um eine gleichwertige Beschallungsanlage zu kaufen. Der Verein selbst verfügt über sehr wenige Mittel, weil die Eintrittsgelder aus sozialen Gründen immer sehr geringgehalten werden und deswegen keine Rücklagen erwirtschaftet werden können. Alle Vereinsmitglieder arbeiten ehrenamtlich, was dem KuKuC bei Veranstaltungen einen ganz speziellen Charme verleiht und auch bekannte Künstler nach Kreuzbuchen lockt. Das macht die Attraktivität des KuKuC aus und sorgt mit seinen monatlichen Events immer für volles Haus. Ohne dieses gestohlene Equipment geht also nicht viel und der KuKuC selbst ist zu arm, um die Gerte aus eigenen Mitteln kurzfristig neu anschaffen zu können. Wer also dem gebeutelten Verein unter die Arme greifen möchte, kann spenden: Jeder Betrag ist willkommen, um diesem Kulturverein nach diesem Schaden wieder auf die Beine zu helfen. „Wir benötigen etwa 4.000 Euro. Solche Anlagen sind teuer, aber für eine musikalische Qualität unverzichtbar. Ein bisschen Geld haben wir schon zusammen, aber es fehlt halt noch was, damit wir im September wieder durchstarten können,“ sagt Geiser und setzt dabei auf die KuKuC-Fans, die auf die beliebten Konzerte nicht verzichten wollen. Unter dem Stichwort „Wir sind KuKuC“ bei der Volksbank Wieste-Wümme IBAN DE 72 2916 5681 0150 8520 00 ist jede Gabe willkommen. Kontakt und weitere Information gibt es bei Geiser unter Telefon 01577/286018 oder per E-Mail an post@kukuc-ottersberg.de.

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen

26.08.2020

Kinder machen Theater

13.07.2020

In Krieg und Frieden

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität