Krug sammelt Spenden für Gewächshaus in Moldawien-Internat

Ohne Dach kein Grün

Das Gewächshaus, hier noch intakt, benötigt ein neues Dach. Dafür sammelt Ingrid Krug Geld.
 ©Rotenburger Rundschau

Fischerhude/Congaz. Es gibt viel zu tun. Das ist nicht nur die Losung vieler, die sich kurz nach Jahresbeginn einiges vorgenommen haben. Es ist auch Stand der Dinge für die Fischerhuderin Ingrid Krug, denn ihr Hilfsprojekt in Moldawien lässt sie nicht los. Die pensionierte Lehrerin unterstützt ein Internat für schwerbehinderte Kinder bei der Umsetzung der dortigen Bildungsreform (die Rundschau berichtete). Nun bittet sie um finanzielle Mithilfe für einen Teil der Einrichtung, der bei einem Sturm zu Schaden kam.

Während im Herbst vergangenen Jahres Sturmtief Sebastian die Landkreise Rotenburg und Verden samt ihrer Einsatzkräfte in Atem hielt, blieben auch im rund 1.600 Kilometer entfernten Congaz nicht alle Baumwurzeln in der Erde stecken. Der Wind wütete hier wie dort und zerriss dabei unter anderem das Kunststoffdach des Internat-Gewächshauses. Für die Einrichtung sind die Auswirkungen wegen der kalten Jahreszeit vorerst gering. Allerdings wird der Pflanzraum spätestens März wieder für die Ausbildung gebraucht. „Die Kinder erleben dort den Gemüseanbau bis zum Ende und sehen so den ganzen Prozess“, erklärt Krug die pädagogische Wichtigkeit des geschlossenen Raums. Außerdem fällt durch die Bewirtschaftung auch Kost für die Internatsküche ab, und über die Setzlingszucht kann die Einrichtung auch noch ein wenig verdienen – in einem armen Land wie Moldawien nicht unbedeutend.

Damit das Gewächshaus wieder in alter Manier funktioniert, braucht das Internat rund 700 Euro. „Keine große Summe“, sagt die 76-Jährige, die vor Ort schon Projekte anderer Größenordnung mit Spendengeld versorgt hat. Aber sie weiß auch: „Jeder noch so kleine Betrag hilft“.

Einmal will Krug noch im Auftrag des Senioren Experten Services nach Congaz reisen – „diesmal aber wirklich das letzte Mal“, sagt sie. Schon einmal hat Helferin diese Ankündigung gemacht, diesmal sei es ihr aber ernst. „Es ist körperlich einfach anstregend. Das heißt aber nicht, dass ich die Menschen dort vergesse. Ich tu dann von hier aus, was ich kann“.

Wer das Internat unterstützen möchte, kann das mit einer Überweisung auf das Konto von Krug: IBAN: DE97 2916 5681 0011 4383 00, Volksbank Wümme-Wieste. Als Privatperson kann sie keine offizielle Spendenbescheinigung ausstellen. Stattdessen erhalten Spender auf Nachfrage eine von der Internatsdirektorin unterschriebene Empfangsbestätigung des Geldes. Wer Fragen hat, erreicht Krug telefonisch unter 04293/7897441. Post erhält sie unter der Adresse In der Bredenau 9 in 28870 Fischerhude.

16.01.2018

Scheeperabend

16.01.2018

Theaterpremiere in Jeddingen

12.01.2018

Neujahrsempfang Scheeßel

05.01.2018

Einweihung Krippenanbau Vahlde