Flecken Ottersberg: Verwaltung stellt sich neu auf

Stühlerücken

Im Ottersberger Rathaus gibt es personelle Veränderungen u2013 nicht nur auf dem Bürgermeisterstuhl. Foto: Tobias Woelki
 ©

Ottersberg (woe). Das Personalkarussell in der Ottersberger Verwaltung rotiert. Und es bewegt sich in diesen Tagen immer schneller. Nicht nur, dass am 1. Juli die Amtszeit des neu gewählten Bürgermeisters Tim Willy Weber beginnt, der dann den freiwillig aus dem Amt scheidenden Horst Hofmann, auch manch andere Bürostühle werden neu besetzt.

Bereits seit mehreren Monaten sucht die Verwaltung personellen Ersatz für Denise Bodendorf. Die vorherige stellvertretende Bauamtsleiterin des Flecken Ottersberg ging aus privaten Gründen nach Thüringen und ist dort die Karriereleiter eine Sprosse hochgeklettert. Die Ex-Wilstedterin hat die Leitung des Bauamtes der Landgemeinde Nesse-Apfelstädt übernommen. Diese liegt zwischen Gotha und Erfurt. „Seit dem 1. Januar bin ich Bauamtsleiterin der Landgemeinde mit 6.000 Einwohnern“, sagt Bodendorf. Sie ergänzt: „Ich vermisse meine ehemaligen Kollegen aus dem Bauamt schon ein wenig.“

Christian Heinrich, Kämmerer des Flecken Ottersberg und zuständig für das Personalwesen, sagt dazu: „Die Stelle im Bauamt haben wir mehrmals ausgeschrieben und keine geeignete Bewerbung erhalten. Die Suche geht aber weiter.“ Personell ist das Bauamt akut dünn besetzt, da auch Sarah Trumpf aufgrund ihrer Elternzeit in der Bauverwaltung fehlt und erst im November voraussichtlich zurückkehrt.

Eckhard Bruns verlässt die Verwaltung nach 14 Jahren ebenfalls und übernimmt ab Mitte Juli einen neuen Aufgabenbereich als stellvertretende Leitung im Ordnungsamt des Landkreises Rotenburg. „In der Rotenburger Kreisverwaltung beschäftige ich mich mit Angelegenheiten des Katastrophenschutzes sowie der feuerwehrtechnischen Zentrale und Sonderthemen, darunter das Waffenrecht“, erklärt Bruns auf Nachfrage. Auch diese Stelle hat der Flecken ausgeschrieben. „Das Bewerbungsverfahren läuft. Erste Gespräche sind geführt worden“, schildert Heinrich.

Jana Czichos als Integrationsbeauftragte verlässt die Verwaltung ebenfalls vorübergehend. Sie geht in Elternzeit. Ihre Nachfolgerin steht bereits fest. In diesem Monat übernimmt Elisabeth Momma aus Oldenburg die befristete Aufgabe der Integrationsbeauftragten des Flecken Ottersberg. Ab dem 1. Juli beginnt Nina Frenz als Verwaltungsfachangestellte in der Verwaltung. „Nina Frenz hat bei uns gelernt. Nach ihrer Ausbildung haben wir sie übernommen“, erklärt Heinrich.

Die Stimme der Verwaltung hat sich ebenfalls geändert. Wer jetzt die Verwaltung anruft, hört am anderen Ende der Leitung Katja Zwer, „die am Vormittag die Aufgabe des Empfangs und damit auch die Telefonzentrale übernommen hat“, so Heinrich. Und weiter: „Vera Mertins kümmert sich neben dem Protokollwesen nachmittags am Dienstag und Donnerstag um den Empfang und die Telefonzentrale.“

Heinrich merkt außerdem an: „Personal für den Bauhof haben wir ebenfalls eingestellt. Die beiden Kollegen mit den Schwerpunkten Friedhofspflege und Unterhaltungsmaßnahmen sind ab August da.“.

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen

26.08.2020

Kinder machen Theater

13.07.2020

In Krieg und Frieden

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität