Flecken nimmt erstmalig teil / Start am 15. Mai

Stadtradeln in Ottersberg

Der Flecken Ottersberg lädt dazu ein, 21 Tage lang das Auto stehen zu lassen und das Fahrrad zu nehmen. Foto: Björn Blaak
 ©

Ottersberg (r/bb). Wer aufmerksam unterwegs ist, wird das große Banner „Stadtradeln“ am Kreisel Große Straße/Grüne Straße entdeckt haben. Bei diesem Wettbewerb geht es darum, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dieser Herausforderung wird sich erstmalig auch der Flecken Ottersberg stellen. Der Startschuss für den offiziellen Auftakt fällt am Samstag, 15. Mai.

Bürgermeister Tim Willy Weber, Verwaltungsmitarbeiterin Marianne Rosebrock-Germann sowie Mitglieder des Rates werden sich am Rathaus treffen, um gemeinsam nach Posthausen zu radeln. Am Heimathaus wird die Ottersberger Delegation auf den Verdener Bürgermeister Lutz Brockmann treffen, um den Staffelstab entgegenzunehmen. In den darauffolgenden drei Wochen, bis zum 4. Juni, können dann alle, die im Flecken Ottersberg leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, an der Klima-Bündnis-Kampagne teilnehmen, um möglichst viele Radkilometer zu sammeln.

Interessierte können sich schon jetzt unter „stadtradeln.de/ottersberg“ anmelden. Eine Registrierung ist auch über die „Stadtradeln-App“ möglich. Wer keinen Internet-Zugang hat, kann sich direkt an Marianne Rosebrock-Germann unter Telefon 04205/317067 wenden. Die geradelten Kilometer können mit einem Kilometerzähler, Fahrradcomputer, der „Stadradeln-App“ oder einem Routenplaner ermittelt werden.

„Bei dem Wettbewerb geht es um Spaß am Fahrradfahren und tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, heißt es in einer Pressemeldung aus dem Ottersberger Rathaus. „Wenn rund 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten oder Ortschaften mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden“, so die Verantwortlichen der Kampagne.

Jede und jeder kann ein „Stadtradeln-Team“ gründen beziehungsweise einem beitreten, um am Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad nutzen. „Als besonders beispielhafte Vorbilder sucht der Flecken Ottersberg auch „Stadradeln-Stars“, die in den 21 Tagen kein Auto von innen sehen und komplett auf das Fahrrad umsteigen“, so die Verantwortlichen weiter. Während der Aktionsphase können die Teilnehmenden über ihre Erfahrungen als Alltagsradler im „Stadtradeln-Blog“ berichten.

Wer Fragen hat, wendet sich an Marianne Rosebrock-Germann. Das geht entweder per Mail an mrosebrock-germann@flecken-ottersberg.de oder unter Telefon 04205/317067. Weitere Infos zur Klima-Bündnis-Kampagne auf www.stadtradeln.de .

Autor

Björn Blaak Björn Blaak
 04261 / 72 -435
 bjoern.blaak@rotenburger-rundschau.de

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser