Fischerhude: Pille Hillebrand textet frohe Botschaften

Poesie gegen Corona-Blues

Pille Hillebrand will mit ihren gedichteten "Poesie-Pillen"dem Corona-Blues etwas entgegensetzen. Foto: Elke Keppler-Rosenau
 ©

Fischerhude. Nach Monaten von Corona-Beschränkungen macht sich bei vielen Menschen Unmut und Frust breit. Keine Veranstaltungen, keine Zusammenkünfte, keine Feste mehr. Der Corona-Blues kann sowohl entmutigen als auch neue Kreativität freisetzen. Sowie bei der Fischerhuder Songschreiberin, Buchautorin und Multitaskingfrau Pille Hillebrand. Sie hat sich Gedanken gemacht, wie man dem Corona-Blues entfliehen kann, und wirkt mit „Poesiepillen to go“ dem um sich greifenden Frust mit Lyrik zum Auftanken für Herz, Seele und Kreislauf entgegen.

Auf hauchdünnem Papier lesen sich individuelle Verse manchmal nachdenklich, manchmal humorvoll in Stil des unvergessenen Loriot stets so, dass sie einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert, egal, wie trübe der Tag ist.

Hillebrand widmet sich in den „Poesiepillen“ ganz unterschiedlichen Themen. Stets herrscht dabei der Optimismus vor, der sich wie ein roter Faden durch ihre Arbeiten zieht. Wer also händeringend nach Aufmunterung und guter Laune sucht, ist mit den Poesiepillen gut bedient.

Die gibt es für Spurensucherinnen, die den „Roten Faden“ in ihrem Leben noch nicht gefunden haben. Lebenskünstlerinnen werden mit einem Text wie „Auf und Ab“ getröstet, „Seelenzwillinge“ entdecken ganz neue Seiten an sich und Veganer oder Vegetarier kommen mit „Gemüse unter sich“ auf den Geschmack. Auch Weihnachtsgedichte sind dabei. Jeder Text ist ein Unikat, das man sich auch gerahmt an die Wand hängen kann und somit seine ganz persönliche Lebensperspektive immer im Blick hat. Alle Texte im Din-A4 Format sind handsigniert, geben Einblick auf die Kreativität ihrer Verfasserin. Doch wer ist die Frau, die hinter diesen „Poesiepillen to go“ steckt?

Die studierte Romanistin wurde 1966 in Paderborn geboren und zog der Liebe wegen zu ihrem Mann zunächst nach Bremen, um sich dann mit ihrer jungen Familie in Fischerhude niederzulassen. Ein Haus im Stil von Pipi Langstrumpf ist das Domizil und dient als Kreativschmiede. Wer aber glaubt, dass Hillebrand sich mit hübschen Texten zufriedengibt, der irrt. Sie arbeitete als Redakteurin bei Radio Bremen, war in der Branche viel in Berlin unterwegs und steht bis heute bei dem Musikriesen „Sony“ als Songwriterin unter Vertrag und textet für Stars wie Sarah Connor, Howard Carpendale, Jane Cumerford und andere.

Ihre einfühlsamen Texte werden von den Sängerinnen und Sängern der gesamten Branche geschätzt. Es sind sozusagen gesungene Poesiepillen. Die gedichteten Poesiepillen sind rezeptfrei in den Apotheken von Fischerhude, in Buchläden und alternativen Geschäften erhältlich. Risiken gibt es nicht. Nebenwirkungen sind jedoch nicht ausgeschlossen.

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln