Fahrplanmäßig trotz „Notbremse“

Bürgerbus fährt

Einer der Ottersberger Bürgerbusse kommt bereits in neuem Gewand daher.
 ©

Ottersberg (r/bb). „Wie lange fahrt ihr denn noch?“ Das hören die Fahrer der Bürgerbusse täglich von ihren Fahrgästen, bei denen die Verunsicherung angesichts des fortgeschriebenen Lockdowns und der neu verabschiedeten bundesweiten ,Notbremse’ groß ist“, berichtet der Vorstand des Ottersberger Bürgerbusvereins. Der hat bei seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, den Betrieb der Linien 788 und 789 uneingeschränkt nach Fahrplan fortzusetzen. „Fahrerinnen und Fahrer fühlen sich in den Bussen durch die getroffenen Maßnahmen, wie eine transparente Abtrennung zum Fahrgastraum, geschützt, heißt es aus dem Vorstand. Und auch für die Fahrgäste sei größtmögliche Sicherheit gegeben, da Tragepflicht für FFP2-Masken besteht, Desinfektionsmittelspender installiert sind und ein intensiver Luftaustausch erfolgt.

Da der Impffortschritt gleichzeitig wirke, setzt der Verein darauf, dass es nicht zu einer Unterbrechung des Betriebs kommt. Bei einer deutlichen Verschärfung der Infektionslage behalte man sich allerdings eine Anpassung der Beschlüsse vor.

Als weitere Neuigkeit aus Ottersberg vermeldet der Bürgerbus-Verein, dass ab sofort einer der beiden Kleinbusse eine neue mintfarbene Außenwerbung mit grafischer Darstellung besonderer Sehenswürdigkeiten des Fleckens trägt. „Es lohnt sich, mal genauer hinzuschauen“, so der Vereinsvorstand.

Der zweite Kleinbus soll auch eine neue Gestaltung erhalten. Dafür sucht der Verein noch Werbepartner, die sich eine Komplett- oder Teilwerbung auf dem Bus vorstellen können. Wer sich ins Gespräch bringen möchte, wählt die Telefonnummer der Geschäftsstelle: 04293/7896512.

Autor

Björn Blaak Björn Blaak
 04261 / 72 -435
 bjoern.blaak@rotenburger-rundschau.de

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser