Achim, Ottersberg, Oyten und Sottrum einig

Bürgerbusse stellen Fahrbetrieb erneut ein

Bürgerbusse, wie hier in Ottersberg, bleiben vom 16. Dezember bis voraussichtlich 10. Januar stehen. Foto: Björn Blaak
 ©

Landkreise (r/bb). Nach Bekanntgabe der Ergebnisse der Gespräche der Bundesregierung und der Ministerpräsidenten der Länder, haben sich die umliegenden Bürgerbusvereine aus Achim, Ottersberg, Oyten und Sottrum entschieden, den Busbetrieb in der Zeit von Mittwoch, 16. Dezember, bis einschließlich Samstag, 9. Januar, einzustellen. „Diese Maßnahme wurde auch vom Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) empfohlen“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemeldung der Bürgerbusvereine.

„Um die beschlossenen Corona-Regeln zu unterstützen, und damit dafür zu sorgen, dass die aktuell steigenden Infektionszahlen wieder gesenkt werden, haben sich die Vereine schweren Herzens für diese Maßnahme ausgesprochen“, so die Vereine. Sie ergänzen: „Die Fahrerinnen und Fahrer sind überwiegend Teil der älteren Bevölkerungsgruppe und zählen damit, ebenso wie viele Fahrgäste, zu den besonderen Risikogruppen.“

Daher würden die Vereine mit der nun folgenden Betriebsruhe den dringenden Appellen der Regierung und der Virologen, Kontakte soweit wie möglich einzuschränken, folgen.

Ob ab 10. Januar tatsächlich eine Wiederaufnahme des Fahrbetriebs erfolgt, hänge von der Entwicklung der Pandemie und den weiteren Beschlüssen des Bundes und der Länder ab. Die Vereine würden sich dazu mit den zuständigen Stellen und auch untereinander abstimmen.

„Die Bürgerbus Vereine bedanken sich bei ihren Fahrgästen für das bisher gezeigte Vertrauen und wünschen ihnen ein geruhsames Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und vor allem Gesundheit“, heißt es in der Pressemeldung weiter.

Autor

Björn Blaak Björn Blaak
 04261 / 72 -435
 bjoern.blaak@rotenburger-rundschau.de

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln