Abwasserverband: Feuchttücher in den Hausmüll

Verstopfungen

Feuchttücher verstopfen die Kläranlage. Foto: AZV
 ©

Ottersberg (r/bb). „In unseren Pumpwerken und im Klärwerk selbst verzeichnen wir eine intensive Zunahme an Feuchtigkeitstüchern, die über die WCs im Kanalnetz landen“, teilt Ottersbergs Bürgermeister Horst Hofmann im Namen des Abwasserzweckverbandes (AZV) Ottersberg-Oyten in einer Pressemeldung mit.

Jene Tücher würden dafür sorgen, dass die Pumpwerke, die aus allen Ortsteilen das Abwasser Richtung Klärwerk pumpen, verstopfen. Ebenso würden die Rechen der Kläranlage schnell durch die Ansammlung verstopft. „Wir vermuten, dass das eine Folge der vermehrten Anwendung von Feuchttüchern im Zusammenhang mit der Corona-Krise ist. Es wird und soll ja oft und intensiv desinfiziert werden und wir denken, dass dazu häufig Feuchttücher zur Hilfe genommen werden und dann im WC entsorgt werden“, so Hofmann weiter.

Das sei aber nicht der richtige Ort. „Feuchttücher gehören in den Hausmüll“, appelliert Hofmann an die Anwohner. Eine Meinung, die das Bundesumweltamt (UBA) auf www.umweltbundesamt.de teilt: „Feuchttücher sind besonders reißfest und zersetzen sich im Wasser nicht – eine spezifische, bewusst hergestellte Eigenschaft. Wenn sie den Weg bis zur Kläranlage geschafft haben, müssen sie dort mit Rechen oder Sieben aufwendig aus dem Abwasser entfernt, gesammelt und in der Regel anschließend verbrannt werden“. Die Kosten dafür müsse dann die Allgemeinheit über den Abwasserpreis bezahlen. Das UBA empfiehlt daher eine deutliche Kennzeichnung dieser Tücher, damit sie nicht mehr über die Toilette entsorgt werden.

Hofmann weist auf die Dringlichkeit seines Anliegens hin: „Die Abwasserinfrastruktur ist sicher eine der wichtigen Infrastrukturen, die es unbedingt aufrecht zu erhalten gilt. Ein Entsorgen der Feuchttücher in den Hausmüll wäre da ein einfacher, aber wichtiger Schritt.“

Autor

Björn Blaak Björn Blaak
 04261 / 72 -435
 bjoern.blaak@rotenburger-rundschau.de

08.03.2020

Sportabzeichen Übergabe Sottrum

24.02.2020

Bassen Helau

21.02.2020

BIT in Oyten

14.02.2020

Ausbildungsmesse Visselhövede