Jugendfeuerwehr entsorgt Weihnachtsbäume

Sammeln mit Mundschutz

Die Feuerwehr sammelte die Tannenbäume ein u2013 unter Einhaltung der Corona-Richtlinien. Foto: Tobias Woelki
 ©

Hemslingen (woe). Wohin mit der Tanne nach Weihnachten? Eine Antwort darauf hatten kürzlich die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Bothel, den die machten sich wieder auf den Weg, die ausrangierten Weihnachtsbäume einzusammeln, auch in diesem Jahr. Wobei allerdings die Corona-Pandemie die Art der Sammelaktion verändert hat. Auf Abstand und mit einer Mund-Nasen-Bedeckung sammelte die Jugendfeuerwehr Hemslingen-Söhlingen am vergangenen Samstag die Tannenbäume ein. Die Zahl der eingesetzten Jugendlichen und erwachsenen Helfer war auf zehn begrenzt.

Wie in jedem Jahr lagen viele Tannen an den Straßen, zahlreiche Bürger nutzten demnach den Abholservice der Jugendfeuerwehr, verbunden mit einer kleinen Geldspende, die an manchen Baum befestigt war. „Das Geld fließt in die Arbeit der Jugendfeuerwehr vor Ort zum Kauf von Ausstattung und in die Fortbildung der Jugendlichen“, so Daniel Meyer, Jugendfeuerwehrwart in Hemslingen-Söhlngen. „Die Sammelaktion erbrachte ein ähnlich gutes Ergebnis wie in den Vorjahren“, freut er sich. Und was passiert mit den Tannen? „Die haben wir erst einmal zwischengelagert und eigentlich wandern sie dann zum Osterfeuer. Ob die Ortsfeuerwehr das Osterfeuer in diesem Jahr wegen Corona anzünden darf, ist derzeit vollkommen offen“, sagt der Jugendfeuerwehrwart.

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser