Heike Landwehr-Johannsen pflegt Vierbeiner

Die Hundemama

Streicheleinheiten gibt es im Hause von Heike Landwehr-Johannsen genug: Die Hellwegerin ist Tierschützerin und kümmert sich um die Pflege von fünf Hunden. Fotos: Antje Holsten-Körner
 ©

Hellwege (hk). Den Stammgästen des Sottrumer Freibades ist Heike Landwehr-Johannsen als freundliches Gesicht an der Kasse bekannt. Doch nicht nur dort ist sie gerne gesehen. Zu Hause erwarten sie nämlich neben Chelsea, dem Chihuahua der inzwischen 24-jährigen Tochter Laura, und dem eigenen Hund TJ auch Blue, Stine, Skrollan und Karli – Hunde, die nicht nur die Sonnenseite des Lebens kennengelernt haben.

Karli hat einen Herzfehler. Der zehnjährige Chihuahua hatte außerdem das Pech, dass er von einem Bullterrier angegriffen wurde. Auch Stine, eine englische Setterdame, ist krank: Der inzwischen zwölfjährige Hund lebt mit einer Niereninsuffizienz sowie Tumoren im Maul und am Gesäuge. „Ich habe sie – zusammen mit Blue – von einer Freundin aus dem Weserbergland, die sie aus einem Tierheim geholt und die beiden Hunde in Pflege genommen hat“, erklärt Landwehr-Johannsen, die sich schon vor vielen Jahren dem Tierschutz verschrieben hat. TJ hat ebenfalls ein schweres Schicksal hinter sich. Der Chihuahua ist durch fünf Hände gegangen und wurde dazu noch von seiner letzten Besitzerin aus Bremen, einer psychisch kranken Frau, alles andere als gut behandelt. Wer heute sieht, wie er sich an Heike Landwehr-Johannsen schmiegt und gestreichelt werden will, kann nachvollziehen, wie dringend er die Zuneigung braucht.

Um den Vierbeinern gerecht zu werden, bringt sie ihnen nicht nur viel Zeit und Liebe entgegen, sondern besuchte auch verschiedene Lehrgänge mit abschließenden Prüfungen, um die Genehmigung zur Pflege nach Paragraf elf des Tierschutzgesetzes zu erhalten. Dadurch darf sie nicht nur Hunde in Pflege nehmen, sondern auch selber aktiv werden. Landwehr-Johannsen hat mit „Grauschnuten“ ihre Berufung gefunden: alten Hunden aus Deutschland einen schönen Lebensabend zu ermöglichen. „Es gibt in unserem Land genug Hunde, die misshandelt worden sind oder an Krankheiten leiden, sodass sie von ihren Besitzern im Stich gelassen werden“, betont die Hellwegerin. Auf der anderen Seite gebe es, erklärt sie weiter, viele ältere Menschen, die sich einen Hund wünschen. „Wenn ich sie zusammenbringen kann, mache ich Beiden eine Freude“, so Landwehr-Johannsen.

Bei der Finanzierung der bis dahin entstandenen Ausgaben für Tierarzt und bei weiteren Kosten, kommt die Schutzgebühr hinzu. Die Höhe wird nach der Vermittlungsfähigkeit festgelegt. Die Gebühr ist bei jungen Hunden höher, bei älteren Tieren niedriger. In bestimmten Fällen werden Letztere sogar fast ohne Gebühren abgegeben. Deshalb sind die Beträge bei vermittlungsfähigeren Tieren größer: Ihre Gebühr finanziert die Kosten der Schwervermittelbaren anteilig mit. Viel wichtiger als Geld ist der 54-Jährigen allerdings die gute Unterbringung. Daher sind Vor- und Nachkontrollen ein fester Bestandteil der Vermittlungen.

Da sich die Tierfreundin nicht erst mit den Grauschnuten zugunsten von Hunden engagiert, hat sie gute Verbindungen zu den Veterinärämtern. Den Rückhalt kann sie manchmal gut gebrauchen, denn nicht nur aus Heimen kommen Hunde zu ihr, sondern manchmal sogar über Kleinanzeigen im Internet. „Auf diesem Weg habe ich in Walsrode einen ganz schlecht gehaltenen Golden Retriever gefunden“, berichtet sie. Obwohl der Hund Geld kosten sollte, konnte die Tierschützerin die Besitzer überzeugen, ihr den Retriever unentgeltlich zu überlassen. Ansonsten hätte sie den Besuch des Veterinäramtes organisiert.

Durch ihren guten Ruf erhält Landwehr-Johannsen viel Unterstützung. Dazu gehören Geschäfte, von denen sie regelmäßig Futterspenden erhält. „Vielen Dank für die Hilfe“, sagt die Tierschützerin.

Wer sich für die Arbeit interessiert, kann Landwehr-Johannsen über www.grauschnuten.de und unter Telefon 04264/3708540 erreichen. Auch Hundefreunde, die eine Pflegestelle anbieten möchten, sind dort richtig.

Martinsfest in Oyten
Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

Martinsfest in Oyten
Sowohl der Laternenumzug als auch der Martinsmarkt am darauffolgenden Tag lockten die Oytener ins Freie. Fotos: Elke Keppler-Rosenau

13.11.2017

Martinsfest in Oyten

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

Schauturnen TV Sottrum - Part 1
Fotos: Antje Holsten-Körner

12.11.2017

Schauturnen TV Sottrum - Part 1