Theatergruppe Wensebrock erlebt umjubelte Premiere - Von Henning Leeske

In der Besucherritze

Anton Knopf (Volker Meyer) gerät in die Midlife-Crisis, allerdings haben seine Frau Helga (Silke Köhler, links) und Tochter Sophie (Jennifer Kaiser) ihre eigenen Vorstellungen. Foto: Henning Leeske
 ©

Wensebrock. Die Theatergruppe des Wensebrocker Schützenvereins präsentierte am Freitagabend das 13. Stück in der gelungenen Premiere vor ausverkauftem Haus im Gasthof Waidmann’s Ruh. Die Komödie „Meine Frau, die Wechseljahre und ich“ ließ das Publikum vor lauter Lachern und Pointen kaum zur Ruhe kommen. Nach den drei Akten dankten die Zuschauer den Laienschauspielern mit lang anhaltenden Beifall für die überaus gelungene Darstellung.

Der Dreiakter von Betti und Karl-Heinz Lind ist eine herzliche Komödie, bei der der Hauptprotagonist Anton Knopf (Volker Meyer) den Zuschauern einen direkten Einblick in sein Seelenleben gestattet, beziehungsweise aufzwingt, indem er das Publikum direkt anspricht, um vom Geschehenen zu berichten. Ein paar Jahre vor der Rente scheint der noch rüstige Prachtkerl in den besten Jahren in seine Midlife-Crisis zu geraten. Denn seine Gattin Helga Knopf (Silke Köhler) steckt schon Mitten in den Wechseljahren und gerät von einer Hitzewallung in die nächste. Da hilft der regelmäßige Schnapskonsum mit ihrer Freundin Berta Breit (Sabrina Kröger) oder ihrer Tochter Sophie Knopf (Jennifer Kaiser) auch nicht. Der ständige Streit mit dem Gatten Anton steht dafür auf der Tagesordnung, und neue Ideen kommen ihr in den Kopf.

Schon muss der Ehemann Knopf seine Leidenschaft für Fitnesstraining entdecken, selbstverständlich gemeinsam mit seiner geliebten Ehefrau Helga. Außerdem hat er nun ein neues Hobby und belästigt seine Mitmenschen mit dem lauten Spielen auf einer Trompete, die sogar ganz gefühlvoll von Anton den Namen Klara verpasst bekommen hat.

So kommt es, dass ab sofort das Blech in der Besucherritze des Ehebetts der Knopfs nächtigt.

Vor diesen Veränderungen im Eheleben der beiden Wensebrocker hat Helga noch die grandiose Idee, für die etwas altmodsche Berta eine Kontaktanzeige im Internet bei der Plattform „Doppelherz“ aufzugeben. Ganz aufgeregt kann die alte Jungfer Berta ihr erstes Rendezvous beim Bäcker des örtlichen Supermarktes gar nicht erwarten. Als dann aber der Kavalier das Erkennungszeichen, seine weiße Nelke, schon auf dem Parkplatz entsorgt, fängt das Kuddelmuddel schon an, und Berta sucht zunächst vergebens ihren Musikliebhaber. Inzwischen wurde der neue Schatz von Anton, Trompete Klara, auch noch geklaut, sodass Kommissar Alois Blond (Stefan Meyer) und sein Assistent Harry Hirsch (Tino Kröger) die Ermittlungen wegen einer Entführung übernehmen. Klar, dass jetzt die Verwicklungen und Verwechselungen erst so richtig in Fahrt kommen. Aufklärung gibt es für das Publikum freilich erst kurz bevor der Vorhang fällt.

Die bestens eingespielten Schauspieler zeigten schon bei der Premiere ihr ganzes Können im Genre einer Komödie und verlangten den Lachmuskeln der begeisterten Zuschauer alles ab. Die Souffleuse Jasmin Meyer musste daher bei ihrem Bühnendebüt gar nicht eingreifen oder so gut, dass es nicht wahrnehmbar war. Gerade Volker Meyer lebte mit seiner wunderbar gespielten Unbedarftheit des scheinbar braven Ehemanns voll auf, und Silke Köhler spielte hervorragend die ahnungslose bis zuweilen nervige Ehefrau mit allen ihren Marotten. Töchterchen Sophie war für ihr Alter fast noch etwas zu brav und könnte gegenüber den Eltern frecher auftreten, was Jennifer Kröger in ihrer lebendigen Bühnenpräsenz auch sicher verkörpern kann. Stefan Meyer und Timo Kröger spielen die beiden Paradepolizisten schlechthin. Der eine (Meyer) ist der Beamte mit Hirn, der dem anderen, dem stumpfsinnigen Harry Hirsch, die Befehle erteilt und dadurch für etliche Lacher sorgt. Weitere Mitwirkende waren Uwe Badenhoop, Sabine Kalweit, Niclas Hansch, Holger Gans und Sascha Böhling.

Für alle weiteren Vorstellungen gibt es im Gasthof Waidmann’s Ruh nur noch vereinzelte acht Restkarten.

06.12.2019

Weihnachtsmarkt Sittensen

04.12.2019

Adventsbasar Hemslingen

26.11.2019

Novembermarkt in der Waldorfschule

26.11.2019

Schlachtfest Jeddingen