Projektgruppe sucht nach Lösung für Autoverkehr

Tempo 30 an der Schule?

Blick in die Schulstraße: Eine Projektgruppe hofft, daraus demnächst eine Tempo-30-Zone zu machen. Foto: Tobias Woelki
 ©

Bothel (woe). Das Verfahren, um im Rahmen der Dorfentwicklung Wiedau-Walsede an Fördermittel zu gelangen, um Projekte zu verwirklichen, forciert die Gemeinde Bothel mit Nachdruck und hat dazu die notwendigen Beschlüsse in der jüngsten Sitzung des Botheler Gemeinderates im Bürgerhaus gefasst. In der Gemeinde hatte sich eine Projektgruppe aus Interessierten gebildet. Fachlich begleitet durch das Planungsbüro Mensch & Region entwickelte die Gruppe Projekte, die sie auf eine Projektliste zusammenstellten.

Für diese Projekte möchte die Gemeinde eine Förderung erwirken und wird dazu mit der zuständigen Landesbehörde mit ihrer Geschäftsstelle in Verden eine Zielvereinbarung unterzeichnen. Welches Projekt zu welchem Zeitpunkt der Rat realisiert, ergeben die Beratungen im Gemeinderat in der Zukunft. Über die anstehenden Projekte im Rahmen der Dorfentwicklung berichtete im Rat Brendan Opitz, Sprecher der Botheler Projektgruppe. „Ein großes Thema ist die Verkehrsführung um das Schulzentrum. Denn zum Schulbeginn morgens und mittags zum Unterrichtsende kommt es an der Schule immer wieder zu unübersichtlichen Verkehrssituationen, mit denen viele im Ort unzufrieden sind“, erklärte Opitz.

Die Projektgruppe überlegte, mit welchen Maßnahmen man die Situation entzerren könnte – darunter war die Einrichtung einer Spielstraße in der Schulstraße, zusätzliche Parkflächen in der Nähe. Der Landkreis hatte auf die Spielstraßen-Idee verhalten reagiert. „Doch bevor nichts passiert, kann sich die Projektgruppe gut vorstellen, die Schulstraße in eine Tempo-30-Zonen umzuwandeln“, sagte Opitz. Die Ideen hörte sich der Rat an. Erika Schmidt (SPD) fand: „Es ist dringend erforderlich, mehr Parkplätze in dem Bereich auszuweisen. Da bietet sich der Standort auf dem Gelände des ehemaligen Restaurants an.“

Eine Idee, mit der Bürgermeister Heinz Meyer hadert: „Wir haben die Auflagen zum Bau der Kindertagesstätte mit der von der Baubehörde geforderten Zahl an Parkplätzen erfüllt.“

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen

26.08.2020

Kinder machen Theater