Heinz Meyer und Madlen Jann Vaimer ziehen positive Freibadbilanz

Mit Hilfe zur Existenzsicherung

Heinz Meyer und Madlen Jann Vaimer blicken zufrieden auf die Freibadsaison 2020 zurück. Foto: Tobias Woelki
 ©

Bothel (woe). Trotz der behördlich angeordneten Corona-Bedingungen haben Bürgermeister Heinz Meyer und Madlen Jann Vaimer, die Betriebsleiterin des Freibades Bothel, allen Grund zufrieden zu sein. 

„Trotz der Corona-Zeit sind wir mit dem Besuch mehr als zufrieden. Das Bad nahmen die Badegäste in dieser kurzen Badesaison gut an, da wir erst Ende Mai das Bad mit einem Hygienekonzept öffnen konnten. Die Badegäste akzeptierten die getroffenen Maßnahmen“, erklärt Meyer. „In dieser kurzen Badesaison zählten wir mehr als 8.000 Badegäste, wobei der Juni gut und der Juli verhalten besucht waren. Aber im August bei bestem Badewetter schnellten die täglichen Besucherzahlen über den gesamten Tag verteilt hoch. An einem Tag im August erzielten wir dabei das beste Besucherergebnis der Saison mit bis zu 300 Tagesgästen“, freut sich auch Jann Vaimer.

Vereine wie der TuS Rotenburg oder die DLRG sowie Anbieter von Aqua Jogging Kursen nutzten das Bad gerne für ihre Angebote, so die Betriebsleiterin. Da die Umkleiden im Funktionsgebäude geschlossen blieben, erstellte die Gemeinde auf dem Außengelände überdachte, provisorisch Umkleiden mit einem Sichtschutz.

„Es gab überhaupt keine Probleme“, so Jann Vaimer. Seit Jahren beschäftigt sich die Gemeinde mit der Unterhaltung des Freibades. Und immer wieder kam die Idee auf einen Förderverein für das Freibad zu gründen, um nicht nur die Gemeinde, sondern auch die Betriebsleitung als Partner zur Seite zu stehen und zu helfen.

Die in den vergangenen Jahren immer wieder aufkeimende Idee eines Fördervereins scheint inzwischen konkrete Züge anzunehmen, da einige Personen sich bereit erklärten den Verein aus der Taufe zu heben.

Eine Gründungsversammlung ist noch für dieses Jahr angedacht. „Wir freuen uns sehr über Unterstützung“, betonen der Bürgermeister und die Badbetriebsleiterin. Denn mit einem Förderverein als starker Partner sei die Existenz des Freibades dauerhaft gesichert, begrüßen beide das Bürgerengagement.

Wie wichtig das Freibad Bothel für die Gemeinde ist, schildert der Bürgermeister. „Das Freibad ist ein Treffpunkt für alle Generationen, ist ein wichtiger Bestandteil der Freizeitgestaltung und die Kinder und Jugendlichen erlernen das Schwimmen“, unterstreicht Meyer die Bedeutung des Freibades für Bothel. Wer sich angesprochen fühlt, helfen und sich einem Förderverein einbringen möchte, der wende sich an die Gemeindeverwaltung oder an die Badleitung.

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen

26.08.2020

Kinder machen Theater