Fünfter Unternehmenstag in der Botheler Wiedau-Schule - Von Nina Baucke

Start in die Berufsfindung

Bei einem Handwerksbetrieb hatten die Jugendlichen Gelegenheit, selbst das Werkzeug in die Hand zu nehmen.
 ©

Bothel. Wo gehobelt wird, fallen Späne – dieses Sprichwort traf am vergangenen Mittwoch in der Wiedau-Schule in Bothel wortwörtlich zu: Mehrere Unternehmen von der Bank bis zum Handwerksbetrieb präsentierten sich im Rahmen der Berufsorientierung Schülern des achten Jahrgangs. Dabei hatten die rund 80 Jugendlichen die Gelegenheit, unter anderem bei einer Tischlerei selbst den Hobel in die Hand zu nehmen.

Bereits zum fünften Mal ermöglichte die Wiedau-Schule, den in der Regel 13- bis 15-jährigen einen Einblick in die Berufswelt: mit Vorträgen und Fragerunden, aber auch Mitmachangeboten. „Im achten Jahrgang fangen die Schüler an in Richtung Beruf zu schauen“, erklärt Lehrer André Pohl, der den Tag organisiert hatte. „Es geht darum, an ein Praktikum zu kommen, und wir haben gemerkt, dass es den Schülern leichter fällt, hier den ersten Kontakt zu knüpfen.“ Das Konzept geht auf, „es sind sogar vereinzelt schon Ausbildungen aufgrund dieser Aktion zustande gekommen“, betont Pohl. „Der Unternehmertag ist daher für die Jugendlichen ein idealer Anfang in der Berufsfindung.

Die Firmen für die Aktion zu gewinnen, ist nicht schwer, so Pohl. „Es gibt Unternehmen, die sind von Anfang an jedes Jahr dabei, andere schreiben uns an und wollen sich hier präsentieren und wieder auf andere werden wir aufmerksam. Beispielsweise durch den neuen Ausbildungsberuf Kaufmann für E-Commerce.“

Ihm ist es wichtig, dass die Mischung aus Handwerk, Büro und Dienstleistung stimmt. In diesem Jahr waren es erstmals sieben Firmen, das IT-Unternehmen Compi-Power, Landmaschinen Fricke, das Landhaus Wachtelhof, die Krankenpflegeschule des Diako, die Sparkasse Scheeßel, die Tischlereien Hansemann und Henke sowie HBI Fenster und Türen aus Hemsbünde.

„Wir haben uns in den vergangenen Jahren immer mehr mit der Wirtschaft vernetzt“, so Pohl. Zudem besuchen die Schüler jedes Jahr die Messe der Berufsbildenden Schulen in Rotenburg. „Wir zeigen ihnen die Möglichkeiten“, so Pohl.

Autor

Nina Baucke Nina Baucke
 04261 / 72 -433
 nina.baucke@rotenburger-rundschau.de

11.11.2019

Martinsmarkt Oyten

30.10.2019

Pilgerweg nach Santiago

27.10.2019

Ahauser Herbst

25.10.2019

Herbstrallye Visselhövede