Brockeler Damenriege feiert 50-jähriges Bestehen

Ehre für Irmgard Cordes

Schützinnen aus dem Kreisverband freuten sich über ihre Pokale und Auszeichnungen. Foto: Woelki
 ©

Brockel (woe). Irmgard Cordes strahlte, und sie hatte allen Grund dazu: Am Sonntag feierte der Schützenverein Brockel in der Sporthalle mit zahlreichen Gästen das 50-jährige Bestehen der Damenabteilung. Im Rahmen des Festes, in dem zahlreiche Schützenschwestern aus Vereinen des Kreisschützenverbandes Rotenburg in Pokalwettbewerben die Siegerinnen und Platzierten ermittelten, standen Irmgard Cordes und Ruth Anstipp, die krankheitsbedingt nicht anwesend war, im Mittelpunkt.

Die beiden Damen sind die letzten noch lebenden Gründungsmitglieder der Abteilung. In ihrer Ansprache erinnerte Marlene Jörs, die Leiterin der Damenabteilung im Schützenverein, an 50 Jahre Damenabteilung. „1969 beschlossen acht junge Brockeler Frauen dem Schützenverein beizutreten. Das waren Irmgard Cordes, Ruth Anstipp, Lotti Degen, Monika Lohmann, Waltraud Meyer, Elisabeth Nitz-Fricke, Monika Sievers und Jutta Tödter“, erklärte Jörs. Und: „Die Schützenbrüder waren jedoch nicht besonders glücklich darüber, dass Frauen in ihren Verein eintreten wollten. Doch der Verein nahm alle Frauen auf, die von da an gleichwertige Mitglieder waren.“ Eine Damenleiterin gab es nicht, stattdessen kümmerte sich Adolf Tödter ab Herbst 1969 um das Training. 1970 nahmen die Damen an Rundenwettkämpfen teil.

1978 wählten die Damen mit Lisa von Wiegen ihre Damenleiterin. 1990 übernahm das Amt Marina Behrens. Nach einer Vakanz von 2010 bis 2012 leiten Marlene Jörs und ihre Stellvertreterin Hanneke Wellbrock die Sparte. Im Schützenverein schießen die Damen und Herren gleichberechtigt auf eine Königsscheibe. So kam was kommen musste: Lisa von Wiegen ging in die Geschichte des Vereins ein, als sie 1981 als erste Schützin die Königswürden im Verein errang. „Seitdem dürfen wir uns über viele Titel und Vereinstitel freuen“, sagte Jörs schmunzelnd. Als ein Highlight des Festes ehrte der Verband das Gründungsmitglied Irmgard Cordes für 50-jährige Mitgliedschaft. Die Gäste standen auf und applaudierten ihr zu. Bei Standing Ovations sang die Festgemeinschaft das Schützenlied.

Das Pokalschießen gewannen die Schützenschwestern aus Hellwege mit 158,9 Ringen vor der Mannschaft aus Helvesiek mit 158,8 Ringen, den Scheeßelerinnen mit 157,9 Ringen und der Mannschaft aus Taaken mit 157,1 Ringen. Als erfolgreichste Schützin gewann den Einzel-Pokal Wenke Bömeke aus Brockel.

06.12.2019

Weihnachtsmarkt Sittensen

04.12.2019

Adventsbasar Hemslingen

26.11.2019

Novembermarkt in der Waldorfschule

26.11.2019

Schlachtfest Jeddingen