Blaskapelle Hemslingen plant Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen

Vorbereitung via Video

Planungstreffen in Corona-Zeiten: Die Blaskapelle Hemslingen behilft sich bei den Jubiläumsvorbereitungen mit Videokonferenzen.
 ©Array

Hemslingen. Runde Zahlen beziehungsweise Jahre haben für Vereine ihren Reiz: Mitunter lassen sie sich leichter merken, Vereinsjubiläen vielleicht auch manchmal besser vermarkten. Im Fall der Blaskapelle Hemslingen scheint es Schicksal zu sein, dass die Gründer sich ein rundes „Geburtsjahr“ verkniffen haben. „Zum Glück sind wir erst nächstes Jahr dran!“, sagt Wibke Gundelsweiler, die Vorsitzende der Blaskpalle erleichtert.

Denn 2020 wäre ein Jubiläum aufgrund der Corona-Pandemie sicher ins Wasser gefallen – wie es so einige Vereine in der Region dieser Tage erleben. So feiert das Orchester regulär 2021 sein 50-jähriges Bestehen.
Kern des Jubiläumsjahres ist ein Festwochenende von Freitag bis Sonntag, 20. bis 22. August 2021. „Das eigentliche Gründungsdatum ist zwar im April, aber mit Blick auf das Wetter schien uns das Wochenende im August sicherer“, bemerkt Gundelsweiler mit einem Lachen. Denn auch wenn wegen Corona die Probenarbeit vorerst bis zu den Sommerfeierien ruht, sind die Planungen für das Jubiläum bereits auf Touren gekommen.
Schon im vergagenen Jahr ging es mit der ersten Ideensammlung los, seit Corona behilft sich der Vorstand des Vereins mit Videokonferenzen. „Wir haben die Lage diskutiert, ob wir davon ausgehen können, dass dann nächstes Jahr alles wieder normal läuft“, so die Hemslingerin. „Ob das dann wirklich so ist, können wir nicht beeinflussen. Schon in diesem Jahr ist uns Corona reichlich dazwischen gekommen. Aber wir hoffen das Beste und planen weiter, weil wir Lust auf unser Jubiläum haben.“ Das spiegelt sich auch im Team wieder: „Dazu gehören nicht nur der Vorstand, sondern auch Musiker, die uns unterstützen. Und das aus allen Generationen“, freut sich Gundelsweiler.
Geplant ist bereits einiges: Das Festwochenende beginnt am Freitag mit einer Disco, am Samstag empfängt der Verein seine Gäste, vor allem von befreundeten Musikvereinen, darunter auch das Musikcorps Bickenbach. „Das ist uns wichtig, denn gerade in der jüngeren Vergangenheit im Kreismusikverband und auch durch den gemeinsamen Workshop in Uelzen sind alle Vereine hier in der Region sich näher gekommen. Dazu soll es einen Sternmarsch sowie Ehrungen im Festzelt neben dem Brockwischenhus geben. „Vielleicht auch mit einem Ehrengast, dem ersten Vorsitzenden des Orchesters Günter Neubecker, der das Amt von 1971 und 1974 innehatte“, freut sich die heutige Vorsitzende. „Es soll ein lockerer Nachmittag werden“, kündigt Gundelsweiler an. Am Abend folgt die Musikerparty, dann spielt die Band Bayernstürmer auf. Am Sonntag beschließt ein Frühschoppen das Wochenende, unter anderem bestreitet das Jubiläumsorchester das Programm. Am frühren Nachmittag soll das Ganze dann ausklingen. Neben dem Jubiläumswochenende im August steht dann auch das jährliche Konzert am Freitag vor Pfingsten in Söhlingen auf dem Programm. „Da gibt es quasi ,Best of Blaskapelle‘ als Auftakt“, so Gundelsweiler.
Vor allem aber hofft sie neben einem reibungslosen Ablauf ohne Corona auf eine Sache: „Dass es eine Veranstaltung für das ganze Dorf wird.“

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen

26.08.2020

Kinder machen Theater

13.07.2020

In Krieg und Frieden

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität