Bauernmarkt lockt Besucher und Beschicker von weit her an - Von Henning Leeske

Von Göttingen nach Brockel

Am Weinstand gab es Federweißer zu genießen. Foto: Henning Leeske
 ©

Brockel. „Die ersten Stände waren um halb fünf leer gekauft, weil wir dieses Jahr wieder einen neuen Besucherrekord aufgestellt haben“, sagte Norbert Jörs, Organisator des 21. Bauernmarktes in Brockel. Mit seinem Team aus fleißigen Mitstreitern, denen Jörs ausdrücklich für die Unterstützung dankte, ist erneut eine gute Mischung von Ausstellern zusammengekommen. „Die Aussteller haben glücklicherweise ein großes Interesse, nach Brockel zu kommen“, so Jörs.

Kein Wunder, denn auch in diesem Jahr kamen wieder Tausende Besucher zum Bauernmarkt, um sich mit Lebensmitteln aller Art aus der Ernte 2018 einzudecken. Vom Apfel aus dem alten Land über den Räucheraal von der Waterkant bis zur Heidschnuckensalami aus der Heide oder dem herzhaften Rohmilchkäse war alles zu haben auf dem Markt in der Kirchstraße.

„Unsere Beschicker kommen von Flensburg bis nach Göttingen zu uns – und die Besucher fast auch von so weit her“, berichtete Jörs. Er ist unter anderem den Anliegern in der Kirchstraße sehr dankbar, dass sie Verständnis für den Trubel an diesem Tag haben.

Aber auch viele regionale Anbieter bereicherten das Angebot, wie „Blondies Weinstand“: Dort war der frische Federweißer längst alle, als es noch viel leckeren Zwiebelkuchen gab. Auch der Scheeßeler Lions Club war das erste Mal auf dem Bauernmarkt vertreten und sammelte für einen karitativen Zweck. Die Kirchengemeinde Brockel durfte selbstverständlich mit der diesjährigen Ernte der bunten Hokkaidokürbisse nicht fehlen und sorgt so vermutlich dieser Tage für viel Farbe in den heimischen Küchen.

Auf der Bühne gab es außerdem ein vielseitiges Programm zur Unterhaltung der vielen Besucher. Ein Wald aus Smartphones war zu sehen, als die 90 Kinder des Kindergartens ihren großen Auftritt hatten und alle Angehörigen das Bühnendebüt der Nachwuchskünstler filmten. Außerdem traten die Bläser des Ratsgymnasiums, der Originalen Jagdhornbläser Brockel und der Waidmannsruh Wensebrock sowie der Spielmannszug Brockel auf. Auch Tickets für die diesjährige Spielzeit der Theatergruppe Wensebrock brachte deren Leiter Volker Meyer als Freikarten unters Volk.

Auf einem Bauernmarkt dürfen angehende Landwirte natürlich nicht fehlen, und so standen Azubis von der BBS Rotenburg beim Stand des Landvolks Rede und Antwort zu den Themen Grundwasserbelastung durch Düngung sowie Pflanzenschutz durch den Einsatz von Glyphosat. „Wir hatten viele interessante Gespräche mit den Verbrauchern und konnten sie direkt über die Landwirtschaft informieren“, sagte Johannes Kregel aus Visselhövede.

Noch früher als die anderen Marktstände waren übrigens nur die Notfallpakete vom Seniorenbeauftragten Werner Thies ausverkauft, der schon gegen Mittag vor leeren Kartons stand.

So gesehen war der Bauernmarkt 2018 ein voller Erfolg und die Marktbeschicker mussten zur ihrer großen Freude nur noch wenige Waren wieder zurück mit nach Hause nehmen.

12.12.2018

Weihnachtsmarkt in Otterstedt

11.12.2018

Vollbrand in Werkstattkomplex

11.12.2018

Weihnachtsmarkt Visselhövede

09.12.2018

Weihnachtsmarkt Sottrum