Was macht eigentlich Elke Twesten?

Sie wurde auf dem Grünen-Landesparteitag in Celle in den Bundesfrauenrat ihrer Partei gewählt.

„Nach fünf Jahren im Landtag kann ich auf einen breiten Erfahrungshorizont frauenpolitischer Themen zurückgreifen, ich bringe aber nicht nur meine Kenntnisse als frauenpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion mit, sondern kann auch jede Menge Erfahrungen von der kommunalpolitischen Ebene her einspeisen“, freut sich die Scheeßelerin auf ihre neue Aufgabe. Der Bundesfrauenrat koordiniert die frauenpolitische Arbeit zwischen den Gremien der Bundespartei, den Fraktionen und den Landesverbänden der Grünen. Ihm gehören die weiblichen Mitglieder des Bundesvorstandes, Delegierte jedes Landesverbandes, zwei weibliche Mitglieder der Bundestagsfraktion und weitere Delegierte aus der Bundesarbeitsgemeinschaften Frauen- und Lesbenpolitik der Grünen an. Twesten erklärt: „Gleichberechtigte Teilhabe an Bildung und Beruf ist nach wie vor ein zentrales Anliegen, tatsächlich muss es jedoch um eine Gleichstellungspolitik gehen, in der auch die Bereitschaft für andere da zu sein, zu einem Teil männlicher Lebensentwürfe wird.“ r/sv

14.11.2018

Pokalturnier Westervesede

14.11.2018

Ausbildungsmesse in der Berufsbildenden Schule

13.11.2018

Martinsfest in Oyten

10.11.2018

Samson und St. Georg