Pkw kollidiert in Oerel mit Personenzug

Mutter und Kinder sterben bei Zugunfall

Rotenburger Rundschau
 ©

Oerel (r/nin). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagnachmittag gegen 15.45 Uhr in der Samtgemeinde Geestequelle.

Eine 28-järige Frau war zuvor mit ihrer vierjährigen Tochter und ihrem einjährigen Sohn auf einem Verbindungsweg zwischen Barchel und Oerel Bahnhof unterwegs gewesen. Beim Überqueren eines unbeschrankten Bahnübergangs übersah sie ganz offensichtlich einen sich nähernden Personenzug. Trotz Warnsignals und Vollbremsung durch die 33-jährige Zugführerin erfasste der Triebwagen den VW an der Beifahrerseite. Die Frau und ihre beiden Kinder verstarben an der Unfallstelle. Die  Zuginsassen blieben unverletzt. Neben der Polizei aus Bremervörde waren die Feuerwehren aus Basdahl, Oerel und Bremervörde mit insgesamt neun Fahrzeugen im Einsatz. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 6 kam zur Landung. Weiterhin wurden drei Rettungswagen und ein Notarzt zur Unfallstelle entsandt. Auch die Notfallseelsorge war vor Ort.

Gegen 19 Uhr konnte die Strecke wieder für den Zugverkehrs freigegeben werden.

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser