PS5 Release: Update von Sony zum geplanten Launch-Termin - Coronavirus schränkt Produktion ein

Die Playstation 5 - passend zum Controller in weiß.
 ©Sony

Sony hat sich im aktuellen Finanzbericht zum Release der PS5 geäußert und verraten, dass die Einschränkungen durch das Coronavirus die Arbeit an der Konsole beeinflussen.

  • Viele Komponenten von Videospiele-Konsolen werden in China produziert.
  • Das Coronavirus* beeinflusst die Produktion - auch Sonys Mitarbeiter sind betroffen.
  • Sony hat nun erneut ein Update darüber gegeben, wie es um den geplanten Release-Termin für die Playstation 5 steht.

Noch immer grassiert das Coronavirus auf der ganzen Welt und die Angst vor einer zweiten Welle wird größer. Auch China hat es schwer getroffen, weshalb viele Menschen behandelt werden und von ihrer Arbeit fern bleiben mussten. Das hat sich auch auf die Produktion von Spielekonsolen ausgewirkt - auch die der Playstation 5.

PS5-Release: Sony hält trotz Einschränkungen am Zeitplan fest

Update vom 04. August 2020: Sony hat den Finanzbericht des ersten Quartals des Fiskaljahres 2020 veröffentlicht und darin verraten, wie es um den geplanten Release der PS5 steht. Dem Bericht zufolge beeinflussen die Einschränkungen durch das Coronavirus nach wie vor die Produktion. Mitarbeiter müssen weiterhin von zuhause aus arbeiten und auch internationale Reise-Restriktionen zählen zu den einschränkenden Faktoren.

Aber die gute Nachricht ist, dass Sony am geplanten Launch-Zeitraum der PS5 festhält. „Die notwendigen Maßnahmen werden ergriffen, und die Vorbereitungen für die Einführung der Konsole, die für die Weihnachtszeit 2020 geplant ist, sind im Gange“, heißt es in dem Bericht. Es seien bislang keine großen Probleme in der Entwicklung aufgetreten - weder bei Sonys eigenen First-Party-Studios noch bei den Partner-Studios.

Sony verrät allerdings noch immer keinen konkreten Release-Termin oder den Preis für die Konsole. Playstation-Fans warten derweil gespannt auf eine Ankündigung bezüglich des Starts der Vorbestellungen. Am 6. August steht das nächste State of Play"-Event an, doch Sony hat bereits klargestellt, dass es an diesem Termin ausschließlich um neue Spiele-Ankündigungen für PS5 sowie PS4 und PS VR gehen wird. Doch neuen Gerüchten zufolge ist im August noch eine weitere Präsentation geplant, bei der es Details zum Vorverkauf, Release und zum Preis geben soll.

Auch interessant: PS5: Zwei Modelle kommen auf den Markt - Sony schaut bei Microsoft ab.

PS5-Release: Sony rechnet nicht mit Verzögerungen

Meldung vom 26. Mai 2020: In einem aktuellen Finanzbericht gibt das Unternehmen einen Ausblick auf das kommende Fiskaljahr. Darin geht Sony auch auf den Launch der PS5 ein. Was dies betrifft, hätten Faktoren wie aus dem Homeoffice arbeitende Angestellte sowie Einschränkungen bei internationalen Reisen Herausforderungen für die Produktion und für Testprozesse dargestellt. Dennoch bestätigt Sony in dem Bericht, dass der Release-Termin weiterhin für die Weihnachtszeit 2020 eingeplant sei - die Rede ist von "Holiday 2020". In den USA ist das der Zeitraum zwischen Anfang November und Ende Dezember, wo in der Regel die meisten Einkäufe für Weihnachten geschehen. Sony erklärt außerdem, dass momentan auch keine größeren Probleme bei der Entwicklung der hauseigenen Spiele für die PS5 auftreten würden.

"Wenn wichtige Elemente der Lieferkette bei der PS5* oder Xbox-Series X* erheblich gestört würden, wäre ein begrenzter Bestand für das Release-Fenster ein größeres Problem. Dies würde dazu führen, dass einige Spiele um ein Quartal verzögert würden. Angesichts von Marketing, Wettbewerb und synchronisierter Spieleveröffentlichung, welche für die nächsten Konsolengenerationen geplant sind, ist dies eine Beobachtung wert", erklärte ein Analyst zuvor gegenüber der Investmentfirma Jefferies laut Business Insider. Doch der aktuelle Finanzbericht lässt die Gamer auf einen pünktlichen Release hoffen. 

Sony muss jedoch erstmal noch die Konsole enthüllen. Das Unternehmen hat in nächster Zeit zwei Termine geplant, an denen die PS5 wahrscheinlich offiziell vorgestellt* wird. Eines hat Sony bereits mehrmals betont: Die PS5 wird deutlich schneller* sein als die PS4.

Lesen Sie auch: PS5 vs. Xbox Series X: Sony macht sich Fehler von Microsoft zu Nutze.

Coronavirus: Nintendo hat Lieferprobleme bei der Switch

Wie das Finanzportal Business Insider berichtet, hat Nintendo Probleme bei der Auslieferung der Nintendo Switch* in Japan. Dies gehe aus einem Statement hervor, das in japanischer Sprache auf der Seite des Konzerns veröffentlicht wurde.

Als Grund nannte Nintendo, dass die Controller der Switch momentan nicht produziert werden können. Die Herstellung findet in China statt. Auch das Spiel "Ring Fit Adventure" könne nicht geliefert werden. Wie lange die Verzögerungen andauern, könne man nicht sagen, erklärte Nintendo.

Die Spielebranche wird den Verlauf des Coronavirus weiterhin mit großem Interesse verfolgen. Allerdings ist davon auszugehen, dass Sony und Microsoft die Playstation 5* bzw. die Xbox Series X wie geplant zur Weihnachtszeit 2020 auf den Markt bringen werden. Womöglich gibt es dann die Xbox Series X sogar zum Schnäppchenpreis, wie ingame.de* berichtet. Womöglich jedoch in kleinerer Stückzahl als geplant.

Ebenfalls spannend: PS5 - Preis, Hardware, Spiele, Release: Die bisher bekannten Infos zur Playstation 5.

anb / ök

*tz.de, merkur.de und ingame.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

13.07.2020

In Krieg und Frieden

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität

24.04.2020

Frühlingsbilder

08.03.2020

Sportabzeichen Übergabe Sottrum