Ab-Badetag am Sonntag, 24. September, im Ronolulu - Von Dennis Bartz

Hund und Herrchen ziehen Bahnen

Hund und Herrchen gehen am Sonntag gemeinsam baden.
 ©Rotenburger Rundschau

Rotenburg. Das war ein tierischer Spaß: 170 Hunde planschten im vergangenen Spätsommer mit ihren Herrchen im Ronolulu. Den zum Teil hitzigen Diskussionen im Vorfeld zum Trotz übertraf die Premiere des Ab-Badens mit Hund nach Abschluss der Freibadsaison die Erwartungen von Badleiter Burkhard Oelkers – und so beschloss er schnell: Es geht weiter – und zwar am morgigen Sonntag, 24. September, 10 bis 17 Uhr.

Dann gibt es einige Veränderungen: Statt des 50-Meter-Beckens öffnet Oelkers dieses Mal den äußeren Erlebnisbereich. Größter Vorteil dort: Das Becken ist flacher. Dieses Mal heißt es ganz offiziell für die Besitzer: Packt die Badehose ein. „Sie dürfen mit ins Wasser – im vergangenen Jahr hatten viele den Wunsch geäußert“, so Oelkers.

Der Eintritt kostet erneut 50 Cent pro Fuß und Pfote: also einen Euro fürs Herrchen und zwei weitere pro Vierbeiner. „Die Einnahmen werden wir für einen guten Zweck spenden“, kündigt Oelkers an. Im vergangenen Jahr freute sich Regine Buchhop,Vorsitzende des Tierschutzvereins Rotenburg, über 750 Euro. Wer dieses Mal das Geld bekommt, sei noch nicht abschließend entschieden. Als zusätzliches Angebot ist wieder eine Hundefriseurin im Einsatz, die das Hundefell schonend trocknet. Außerdem gibt es einen Stand mit Hundeleckerlis.

Oelkers sorgt mit seinem Team am Beckenrand für die Sicherheit der tierischen Badegäste. „Bei uns ertrinkt niemand, auch keine Vierbeiner“, so der Lebensretter, der im Ernstfall erste Hilfe am Tier leisten würde. Für die Sicherheit von Mensch und Tier sei also gesorgt. Das gelte im übrigen auch in Bezug auf die Wasserqualität. Damit die empfindlichen Schleimhäute der Hunde nicht gereizt werden, stoppt Oelkers die Chlorzugabe: „Das Wasser ist weitgehend chlorfrei.“

Für ungetrübten Badespaß lockert er außerdem die Baderegeln: „Das Springen vom Beckenrand ist ausdrücklich erlaubt. Wir stellen extra einen Steg auf, über den die Hunde ins Wasser springen. Eine zusätzliche Absprung-Rampe gibt es auch – tolle Fotomotive sind also garantiert.“ Badleiter Oelkers verspricht, dass sich niemand Sorgen um die Hygiene im Hallenbadbereich machen muss und stellt dazu klar: „Das Wasser der Außenbecken wird nicht mehr über die Filteranlage gereinigt.“ Vor Beginn der neuen Freibadsaison werde das Außenbecken gründlich desinfiziert und das Wasser vollständig ausgetauscht.

Autor

Dennis Bartz Dennis Bartz
 04261 / 72 -430
 dennis.bartz@rotenburger-rundschau.de

12.12.2017

Weihnachtsmarkt Sittensen

12.12.2017

Weihnachtsmarkt Scheeßel

12.12.2017

Weihnachtszauber Visselhövede

09.12.2017

Mittelalter in Höperhöfen