Film-AG des Ratsgymnasiums überrascht Mitschüler

DVDs zur Oxford-Fahrt

14.02.2017
In 120 Stunden zum perfekten Schnitt: Franka Pohl, Tobias Postler und Anastasia Trippel nahmen sich viel Zeit für den Film.
In 120 Stunden zum perfekten Schnitt: Franka Pohl, Tobias Postler und Anastasia Trippel nahmen sich viel Zeit für den Film.
 ©

Rotenburg (r/db). Die 50 Schüler des Rotenburger Ratsgymnasiums, die im vergangenen September nach England gefahren waren, staunten nicht schlecht, als ihnen die Teilnehmer der Film-AG die in Kleinauflage hergestellten DVD-Boxen mit ihren frisch geschnittenen Meisterwerk überreichten.

Der Arbeitsaufwand bis hin zum fertigen Produkt war erheblich: Mehr als 120 Stunden ihrer Freizeit investierte das Projekt-Team mit Franka Pohl, Tobias Postler und Anastasia Trippel in den Film.

Ein großer Teil der Arbeit entfiel dabei zunächst einmal auf das Sichten und Sortieren des von Schülern und Lehrern während der Fahrt gefilmten Materials.

„Wir ordneten die Clips zunächst einmal nach Themen, um eine bessere Übersicht zu haben, ehe wir sie verschiedenen Sequenzordnern für die einzelnen Tage zuweisen konnten“, erläutert Trippel die komplizierte Vorarbeit.

In mehreren Film- und Tonspuren wurden dann für eine Rohfassung des Schnitts Musik und Bild aufeinander abgestimmt und gegebenenfalls weniger relevanter Inhalt entfernt.

Erst an dieser Stelle kam der Leiter der AG, Jochen Baecker, zum ersten Mal ins Spiel. Er war mit dem Zwischenergebnis bereits sehr zufrieden. Lediglich kleinere Änderungen mussten eingearbeitet werden und ein Menü für die Kapitelanwahl erstellt werden, ehe die Vervielfältigung durch eine externe Firma erfolgen konnte. Diese bedruckte die DVD dann auch gleich und versah sie mit dem passenden Cover.

Die Schüler nahmen den Film mit großer Begeisterung entgegen, schließlich erhielten sie auf diese Weise eine tolle Erinnerung an eine rundum gelungene Fahrt nach England.

-0.741190910339 sec