50 Interessierte beim Probetraining der Rotenburger Cyclones

Werfen, Blocken, Tacklen

14.02.2017
Die Rotenburger Cyclones freuten sich über das große Interesse an ihrem Probetraining in der Bodo-Räke-Halle.
Die Rotenburger Cyclones freuten sich über das große Interesse an ihrem Probetraining in der Bodo-Räke-Halle.
 ©

Rotenburg (r/db). Das Probetraining der Rotenburger Cyclones in der Bodo-Räke-Halle für Kinder und Jugendliche war ein Erfolg: 50 Jungs und Mädchen der Jahrgänge 1998 bis 2008 spielten mehr als drei Stunden Football. Darunter waren 24 Neulinge, die das Spiel mit dem Lederei zum ersten Mal ausprobierten.

Die Nachwuchstalente versuchten sich an den grundlegenden Techniken: Werfen, Laufen, Blocken, Tacklen, Geschicklichkeit und Beinarbeit. Die Trainer hatten Zeit, sich von allen einen guten Eindruck zu verschaffen und waren begeistert über die vielen Footballtalente, die in und um Rotenburg geschlummert hatten.

Die Athletik, der Speed, die Kraft und das Ballgefühl der jungen Talente beeindruckte und das Feedback der Spieler war eindeutig: „Es hat uns viel Spaß gemacht und wir wollen nun zum regulären Training kommen.“

Die Coaches sind zuversichtlich, dass viele der jungen Athleten eine gute Chance haben, den Sprung in den Kader zu schaffen, um mit den Teams eine erfolgreiche Footballsaison zu spielen.

In den nächsten sechs Wochen wollen die Cyclones intensiv trainieren, um die Teams weiter zu formen und sich auf das Trainingslager Ende März vorzubereiten. Jeder interessierte Spieler, der es am Wochenende nicht zum Probetraining geschafft hat, ist bei den Cyclones weiterhin willkommen.

Um alle neuen Talente ausrüsten zu können, benötigen die Cyclones neue Footballhelme und Schulterpolster. „Wir suchen deshalb Sponsoren, privat oder geschäftlich, die unsere Jugendarbeit finanziell unterstützen möchten“, so Trainer Volkhard Schwinge. Interessierte besuchen die Internetseite der Cyclones unter www.cyclonesworld.de und wenden sich an den Vorstand.

-0.156418085098 sec